Meinung

Die Presseschau von Freitag, dem 13. Oktober 2017

Die Zeitungen kommentieren heute eine Vielzahl von Themen, unter anderem die Klimaziele Belgiens, die Steuer auf Wertpapierdepots, den Mord an einer Studentin durch einen rückfällig gewordenen Vergewaltiger, das rot-grüne Wahlbündnis in Antwerpen und schließlich noch den Austritt der USA aus der Unesco. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 12. Oktober 2017

Die Regierungserklärung von Premierminister Charles Michel und die darauf folgende Aussprache in der Kammer beschäftigen die Zeitungen. In Antwerpen gibt es derweil ein neues Wahlbündnis, das Bart De Wever in Bedrängnis bringen könnte. Und auch an Katalonien kommen die Leitartikler nicht vorbei. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 11. Oktober 2017

Die Zeitungen beschäftigen sich zunächst mit der Rede des katalanischen Ministerpräsidenten, die für mehr Verwirrung als Klarheit gesorgt hat. Daneben sind der gestrige Streik der CGSP und die Regierungserklärung von Belgiens Premier Michel Thema. Und auch die Roten Teufel machen Schlagzeilen. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 10. Oktober 2017

Der Streik der sozialistischen Gewerkschaften für den öffentlichen Dienst, CGSP und ACOD, stößt bei den Leitartiklern auf wenig Gegenliebe. Manche Zeitungen werfen auch schon einen Blick voraus auf die Regierungserklärung, die Charles Michel am frühen Nachmittag in der Kammer halten wird. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 9. Oktober 2017

Die frankophonen Zeitungen beschäftigen sich am Montag mit der Sperrung einer der Haupteinfallstraßen nach Brüssel. In Flandern gibt es derweil einen Skandal um zockende Polizeibeamte, in Spanien haben die Bürger die Nase voll von der Katalonien-Krise und eine neue Studie beleuchtet die Gefahren von Handys am Steuer. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 7. Oktober 2017

Die Anti-Atomwaffen-Kampagne Ican hat den Friedensnobelpreis bekommen - dies stößt aber sowohl in der Welt als auch bei den Zeitungen nicht wirklich auf viel Interesse. Daneben geht es um Umfragen in Flandern, die Unternehmenssteuer und auch wieder Katalonien. Mehr ...

Die Katalonien-Krise als Chance für Europa – Ein Kommentar

Dass die Katalanen ihr Unabhängigkeits-Referendum ohne verfassungsrechtliche Grundlage durchgeführt haben, ist das eine. Dass der spanische Zentralstaat mit Gewalt darauf reagiert hat, das andere. Im Ergebnis hat der Sonntag die Fronten in dem Konflikt dramatisch verschärft, ein für beide Seiten akzeptabler Ausweg zeichnet sich nicht ab, und Europa schweigt. Ein Armutszeugnis findet das Kay Wagner, und sieht die EU drauf und dran, die Chancen der Katalonien-Krise zu verspielen Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 6. Oktober 2017

Belgische Krankenhäuser machen offenbar Geschäfte mit Patientendaten – ein Thema, das natürlich auch in der Presse Staub aufwirbelt. Daneben geht es mal wieder um Katalonien, außerdem Gemeindefusionen, den Streik am kommenden Dienstag und - ebenfalls "mal wieder" ein kontroverser Nazi-Vergleich. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 5. Oktober 2017

Auch heute bleiben die katalonischen Abspaltungsbestrebungen Thema, unter anderem mit Kritik an der Unterstützung Flanderns für die Separatisten. Außerdem geht es um die kontroverse Rückkehr von Pascale Peraïta zum Samusocial und das Vorgehen der EU-Kommission gegen Apple und Co. Mehr ...