Meinung

Die Presseschau von Dienstag, dem 17. März 2020

Corona-Krise und kein Ende. Viele Zeitungen plädieren offen für die Verhängung eines totalen Lockdowns, nach dem Vorbild von Italien, Spanien und Frankreich. Einige Blätter üben auch scharfe Kritik an der politischen Klasse des Landes, die es selbst in der schlimmsten Krise seit Jahrzehnten nicht schafft, Einigkeit an den Tag zu legen. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 14. März 2020

Auf den Titelseiten wie auch in den Leitartikeln kennen die Zeitungen heute nur ein Thema: Die Corona-Pandemie und die Reaktion der Föderalregierung darauf. Viele rufen zu mehr Gemeinschaftssinn in der Krise auf. Manch einer sieht auch Chancen für positive Veränderungen durch die Einschnitte. Mehr ...

Kommentar: Corona braucht klare Ansagen

Die Verbreitung des neuartigen Coronavirus hat nun also zu weitreichenden Maßnahmen geführt - in Belgien und im benachbarten Ausland. Experten und Entscheidungsträger sind sich einig, dass sie damit vor allem eines erreichen wollen: Zeit gewinnen. Und so die Kontrolle behalten. Es ist müßig darüber nachzudenken, ob diese Maßnahmen früher hätten ergriffen werden sollen. Oder ob sie verhältnismäßig sind. Wenn sie etwas bringen sollen, müssen wir uns daran halten. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 13. März

Die Föderalregierung hat am Donnerstag drastische Maßnahmen angekündigt, um die Ausbreitung des Coronavirus im Land zu bekämpfen. Die Zeitungen kennen natürlich in der Folge kein anderes Thema als diese Maßnahmen beziehungsweise den Umgang mit und die Folgen der Coronavirus-Krise. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 12. März 2020

Spätestens mit den ersten Coronavirus-Toten im Land ist der Ernst der Lage das quasi alles beherrschende Thema für die Zeitungen geworden. Besonders die Art und Weise, wie Regierung, Behörden, aber auch der einfache Bürger mit der Krise umgehen, beschäftigt die Leitartikler. Außerdem: Präsident Putins Verfassungsänderung. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 11. März 2020

Die Empfehlungen, die der Nationale Sicherheitsrat gestern wegen der Coronavirus-Krise ausgesprochen hat, sind heute Thema in den Leitartikeln. Besonders, weil es sich eben nicht um verpflichtende Anweisungen handelt. Auch die Aspekte wirtschaftliche Folgen und individuelles Verhalten spielen eine Rolle. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 10. März

Zur Corona-Krise kommen jetzt noch schwere Börsenturbulenzen, beides zusammen prägt Titelseiten und Kommentare. Es herrscht Angst vor einer Rezession und einer Wiederholung früherer Finanzkrisen. In diesem Kontext spielt auch das Verhalten der CD&V in Sachen Regierungsbildung eine Rolle. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 9. März 2020

Die Abriegelung Norditaliens wegen der Coronavirus-Epidemie und die Situation in Belgien sind ein großes Thema auf den Titelseiten und in den Leitartikeln. Aber auch die innenpolitische Lage – genauer gesagt die Suche nach einer Regierungskoalition auf föderaler Ebene – ist heute wieder wichtig. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 7, März 2020

Die konkreten Auswirkungen der Corona-Krise werden auch in Belgien spürbarer. Reisewarnungen für Schulklassen, wirtschaftliche Folgen, Informationspolitik, Reaktionen - alles Themen für die Zeitungen. Auch die innenpolitische Lage kommt zur Sprache. Außerdem ist am Sonntag Weltfrauentag. Mehr ...