Meinung

Die Presseschau von Montag, dem 2. November 2020

Bis zum 13. Dezember gilt ein neuer Lockdown. Das Thema steht ganz klar im Mittelpunkt. Die Zeitungen erinnern zunächst noch einmal an den aktuellen Gesundheitsnotstand und prangern die politischen Fehler und das Verhalten einiger Bürger an. Aber allen voran Antwerpens Bürgermeister Bart De Wever zieht viel Kritik auf sich. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 31. Oktober 2020

Auf den meisten Titelseiten prangt heute das L-Wort, das bis vor kurzem noch tabu war: Lockdown. Verhängt durch die Regierungen des Landes bei ihrem gestrigen Konzertierungsausschuss. Viele Leitartikel sind geprägt von Resignation. Zugleich wird an die Solidarität und das Durchhaltevermögen appelliert. Denn es ist die "letzte Chance". Mehr ...

Kommentar: Zeit zur Einkehr

Was sollen wir nun tun, um die Situation, in der wir uns wegen Corona befinden, umzukehren? Feststeht, dass zwischenmenschliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken sind - ob durch Verbot oder durch eigene Einsicht. Das gilt auch für Begegnungsanlässe wie Allerheiligen, findet Stephan Pesch in seinem Wochenkommentar: Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 30. Oktober 2020

Die Zeitungen befassen sich mit dem neuen Lockdown, der heute wohl angekündigt wird. Sie begrüßen diesen unausweichlichen Schritt und rufen die Bürger zum Einhalten der Gesundheitsmaßnahmen auf. Schließlich geht es auch um den Terroranschlag in Nizza und den Zusammenhalt Europas. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 29. Oktober 2020

Gestern sind die Coronavirus-Schutzmaßregeln harmonisiert worden. Zuvor gab es heftige Kritik an der Kommunikation und an der Kakophonie regional verschärfter Vorgaben. Das und eine Videobotschaft von Premierminister Alexander De Croo an die Menschen stehen im Zentrum der Leitartikel. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 28. Oktober 2020

Viele Leitartikler beschäftigen sich heute den strengeren Coronavirus-Schutzmaßregeln in Flandern. Andere blicken hingegen schon auf den nächsten Konzertierungsausschuss, der am Freitag stattfinden wird, oder auf die Corona-Krise allgemein. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 27. Oktober 2020

Der Druck, auch in Flandern die Coronavirus-Schutzmaßregeln zu verschärfen, wie dies in der Wallonie und Brüssel bereits der Fall ist, wird immer größer. Vor diesem Hintergrund befassen sich viele Leitartikler einmal mehr mit der Art und Weise, wie in Belgien der Kampf gegen das Virus geführt wird. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 26. Oktober 2020

Nach der französischsprachigen Gemeinschaft verlängert nun auch Flandern die Herbstferien. Die Zeitungen analysieren diesen Schritt, auch im Hinblick auf den Flickenteppich an Maßnahmen in Belgien. Wird das reichen? Außerdem fordern einige Leitartikler endlich Hilfen für den Gesundheitssektor. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 24. Oktober 2020

Ein Land im Krisenmodus. Am Freitag hat die wallonische Regierung eine Art Semi-Lockdown verhängt. Damit wurden gerade erst am Morgen beschlossene Maßnahmen innerhalb weniger Stunden schon wieder korrigiert. Eben diese Kakophonie wird heute von vielen Zeitungen heftig kritisiert. Mehr ...

Kommentar: Entscheiden wir selbst!

Mit Spannung werden sie erwartet, die Mitteilungen aus Brüssel - bis vor kurzem noch vom Nationalen Sicherheitsrat, mittlerweile aus dem Konzertierungsausschuss zwischen den verschiedenen Regierungen des Landes. Was in der Konsequenz nicht so viel ändert. Und eigentlich wissen wir selbst doch längst, worauf es ankommt. Mehr ...