Meinung

Die Presseschau von Donnerstag, dem 30. August 2018

Stéphane Pauwels, seines Zeichens Fernsehstar bei RTL Belgien, ist verhaftet worden – und sorgt damit auch in den Zeitungen für viel Wirbel. Außerdem: ein Familiendrama in Westflandern, Algorithmen bei der Verbrechensbekämpfung, die Mobilitätspolitik in Gent und der zunehmende Rassismus in Europa. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 29. August 2018

Der Rücktritt von Frankreichs Umweltminister Nicolas Hulot hat nicht nur dort, sondern auch in der belgischen Presse wie eine Bombe eingeschlagen. Daneben geraten der außergewöhnlich trockene Sommer und ein möglicherweise rassistisch motivierter Angriff in Aarschot in den Leitartikeln fast zur Randnotiz. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 28. August 2018

Asylstaatssekretär Theo Francken von der N-VA hat – wieder einmal – durch Äußerungen in den sozialen Medien einen "Shitstorm" ausgelöst. Auch Papst Franziskus konsterniert mit Aussagen. Und schließlich ist auch noch die Sicherheit auf dem Schulweg ein Thema für die Zeitungen. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 27. August 2018

Belgien steht wegen des Polizistenmordes von Spa unter Schock, was sich auch auf Titelseiten und in Leitartikeln niederschlägt. Aber es gibt auch weitere Themen: die Festnahme von Jos Brech, eine neue Streikankündigung und das Flüchtlingsdrama auf der "Diciotti". Außerdem wird der verstorbene John McCain gewürdigt. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 25. August 2018

Die Zeitungen bringen heute eine Vielzahl verschiedener Themen, unter anderem Vorwahlabkommen bei den Kommunalwahlen, staatliche Hilfe für Terroropfer und Interviews mit Nationaltrainer Roberto Martinez. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der Migrations- und Flüchtlingsproblematik. Mehr ...

Drama von Moresnet: Hätte man das verhindern können?

Nach der Messerattacke in Moresnet-Chapelle am Mittwoch sind noch nicht alle Tatumstände geklärt. Doch stand sehr schnell ein Vorwurf im Raum: Die Opfer seien von Polizei und Justiz nicht ausreichend geschützt worden - trotz mehrmaliger Beschwerden und Anzeigen. Das muss geprüft werden. Voreilige Schlüsse sind aber nicht angebracht. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 24. August 2018

Der Brexit ist zurück in den Zeitungen: Großbritannien hat ja gestern einen Notfallplan vorgelegt für den Fall, dass das Land die EU ohne Deal verlässt. Daneben bleibt auch die Suche nach dem Mörder des elfjährigen Nicky Thema. National sind es Kinder im Straßenverkehr, beziehungsweise ihr Schulweg, die wichtig sind. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 23. August 2018

Es ist einmal mehr US-Präsident Donald Trump, der Titelseiten und Kommentare beherrscht – aktuell aufgrund der juristischen Probleme von zwei ranghohen Ex-Mitarbeitern. Auch ein 20 Jahre alter Mordfall aus den Niederlanden ist Thema, ebenso wie die Bezüge von Bürgermeistern. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. August 2018

Die Zeitungen beschäftigen sich mit den Kosten für die Endlagerung des Atommülls und auch erneut mit einem rassistischen Vorfall auf dem Pukkelpop-Festival. Aber auch Präsident Donald Trump sorgt mit seiner Klimapolitik und seinen Angriffen auf die US-Notenbank für Schlagzeilen und Kommentare. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. August 2018

Der geplante Abzug der Soldaten aus dem öffentlichen Raum beschäftigt einige Leitartikler. Außerdem geht es um die Gefahr durch Rechtsextreme, die Situation in den belgischen Gefängnissen, die Überwachung von Autofahrern durch mehr Kameras, den Zuckergehalt im Essen und schließlich um die katholische Kirche. Mehr ...