Meinung

Kommentar: Alles andere wäre eine Bankrotterklärung der EU gewesen

Die Ukraine und auch die Republik Moldau sind nun offiziell Beitrittskandidaten für die Europäische Union. Während die einen von einer neuen "Zeitenwende" und einer "historischen" Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs schwärmen, die Respekt für ihren Mut verdienten, schmähen sie andere als leere und billige Geste, als Farce oder noch Schlimmeres. Beide Einschätzungen gehen am eigentlichen Kern der Sache vorbei. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 24. Juni 2022

Die meisten Titelseiten und Leitartikel stehen heute im Zeichen der Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und auch der Republik Moldau offiziell den Status von Beitrittskandidaten zuzuerkennen. Ein weiteres Thema, das kommentiert wird, ist chinesische Propaganda. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 23. Juni 2022

Auf den Titelseiten und in den Leitartikeln ist zunächst der EU-Gipfel Thema und dabei insbesondere der Status eines EU-Beitrittskandidaten für unter anderem die Ukraine. Allgemeiner geht es auch um die Energie- und Klimapolitik. Auf nationaler Ebene wird derweil die Kontroverse um den "Orden Leopolds II." kommentiert. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. Juni 2022

Die Titelseiten und auch Leitartikel befassen sich zunächst mit der Ankunft eines neuen Telekom-Anbieters auf dem belgischen Markt. Daneben geht es aber auch um das Comeback der Steinkohle in Europa, die Rückholaktion von IS-Frauen und ihren Kindern aus Syrien sowie den anstehenden Streik bei Brussels Airlines. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. Juni 2022

Die Zeitungen thematisieren zunächst die gestrige Großkundgebung in Brüssel und – damit verbunden – die Lohn-Index-Bindung. Die Absicht, den Abschaltplan für Gas anzuschärfen wird ebenfalls kommentiert. In Frankreich schließlich, wo Präsident Macron nach den Parlamentswahlen in die Enge getrieben wurde, scheint die Suche nach einem "Compromis à la belge" unumgänglich. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. Juni 2022

Die Zeitungen machen mit dem nationalen Aktionstag der Gewerkschaften auf, den manche für überflüssig halten. Demgegenüber finden einige Blätter die Erhöhung des Verteidigungshaushaltes richtig, vor allem angesichts der aktuellen Krisensituation. Schließlich richten sich noch besorgte Blicke auf Frankreich. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. Juni 2022

Die angekündigten Streiks im Flugverkehr nächste Woche beschäftigen die Zeitungen in ihren Leitartikeln genauso wie eine Abstimmung in Brüssel über das Schächten, die Zukunft der Föderalregierung, der MR-Politiker Jean-Luc Crucke, die EU-Bemühungen um die Ukraine und die Parlamentswahl in Frankreich. Mehr ...

Kommentar: Inflation fordert von jedem Opfer

Schon lange nicht mehr ist das Leben so schnell teurer geworden wie in diesen Monaten. Vor allem die galoppierenden Energiepreise heizen die Inflation an. Jeder spürt, dass der Gürtel enger sitzt und für niemanden darf es einen Freifahrtschein geben. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 17. Juni 2022

Die Zeitungen beschäftigen sich mit einem möglichen Beitritt der Ukraine in die EU. Außerdem kommentieren sie eine Entscheidung des Verfassungsgerichts zum flämischen Schulwesen, die angekündigten Streiks bei Brussels Airlines und den Beginn der Festivalsaison. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 16. Juni 2022

Ein neues Tempolimit auf Autobahnen, um die Kaufkraft der Bürger zu erhalten? Die Zeitungen diskutieren diese Idee genauso wie den wahrscheinlichen Wechsel der deutschsprachigen Kattrin Jadin von der Kammer zum Verfassungsgericht, Drohungen gegen eine flämische Ministerin und die Ukraine-Reise von Macron und Scholz. Mehr ...