Wegen großer Nachfrage: Zusatz-Neujahrskonzert im Triangel in St. Vith

Wegen großer Nachfrage organisieren das OstbelgienFestival und ArsVita am 9. Januar im Triangel in St. Vith gleich zwei Neujahrskonzerte. Spielen wird das "Euro Symphonic Orchestra" unter der Leitung von Pascal Peiffer.

Das Programm des Euro Symphonic Orchestra ist angelehnt an das der Wiener Philharmoniker, erklärt Charlotte Schmitz, Pressesprecherin von ArsVita. „Das Repertoire schöpft aus dem reichen Schatz der Strauss-Dynastie. Da dürfen Wiener Walzer, Polka, Ouvertüren nicht fehlen und so bekannte Stücke wie ‚An der schönen blauen Donau‘ oder der ‚Radetzkymarsch‘.“

Pascal Pfeiffer ist der Dirigent – wie jedes Jahr. Zwischendurch erzählt er Anekdoten oder Kommentare zu den Liedern. Auch bei der Bewirtung der Gäste wird auf Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre gesetzt. „Das Triangel bietet vor und nach dem Konzert die berühmte Sachertorte an, aber auch Apfelstrudel, Sekt und Kaffee.“

Das Neujahrskonzert um 16 Uhr ist ausverkauft. Für die Zusatzveranstaltung um 18 Uhr gibt es noch Karten. Alle Informationen gibt es im Netz unter arsvitha.be und triangel.com.

sn/sr