Brexit-Unterhändler läuten neue Gesprächsrunde in London ein

In dieser Woche gehen die Gespräche über ein Brexit-Abkommen weiter.

Brexit (Illustrationsbild: Tolga Akmen/AFP)

Illustrationsbild: Tolga Akmen/AFP

Am Montag treffen sich die Unterhändler der Europäischen Union und Großbritanniens, Michel Barnier und David Frost, in London.

Von Dienstag bis Donnerstag soll wieder über Themen wie fairen Wettbewerb, Warenhandel, Fischerei und anderes gesprochen werden. Barnier hat nochmals mehr Engagement und eine realistischere Verhandlungsposition von den Briten gefordert.

Die Gespräche drehen sich seit Monaten im Kreis. Die EU bietet ein umfassendes Handelsabkommen, mit dem Großbritannien seine Waren ohne Zölle und Mengenbegrenzung in den Binnenmarkt exportieren könnte. Im Gegenzug verlangt die EU gleich hohe Umwelt- und Sozialstandards. Großbritannien will solche Vorgaben jedoch nicht akzeptieren.

dpa/est