Haftars Truppen rücken auf Tripolis vor

Im Bürgerkriegsland Libyen sind Truppen des mächtigen Generals Chalifa Haftar nach eigenen Angaben bis auf zehn Kilometer auf das Zentrum der Hauptstadt Tripolis vorgerückt.

Mitglied der rebellischen Armeegarde in der Nähe von Tobruk

Mitglied der rebellischen Armeegarde in der Nähe von Tobruk (Archivbild: Maurizio Gambarini/EPA)

Libyen war nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 ins Chaos gestürzt. Haftar kämpft gegen die von den Vereinten Nationen anerkannte Regierung in Tripolis. Seine Armee beherrscht weite Teile im Osten und Süden des Landes und hatte im April eine Offensive begonnen.

Auf seiner Seite stehen unter anderem Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate. Auch Russland soll Haftar unterstützen.

Nach der Ankündigung des türkischen Präsidenten Erdogan, Truppen zum Schutz der Einheitsregierung nach Libyen zu schicken, sprach sich ein Sprecher dieser Regierung gegen eine Intervention aus.

dpa/orf/rkr/rasch/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150