Merkel fordert umgehende Beendigung der türkischen Syrien-Offensive

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel hat den türkischen Präsidenten Erdogan zum Stopp der Militäroffensive im Nordosten Syriens aufgefordert.

Angela Merkel bei der Bundespressekonferenz am 27. Juli 2016

Angela Merkel (Bild: Tobias Schwarz/AFP)

Die Kanzlerin habe sich in einem Telefonat mit Erdogan für eine umgehende Beendigung der Militäroperation ausgesprochen, teilte eine Sprecherin der Bundesregierung in Berlin mit.

Ungeachtet berechtigter türkischer Sicherheitsinteressen drohe die Offensive zur Vertreibung größerer Teile der lokalen Bevölkerung und zum Wiedererstarken der Terrororganisation Islamischer Staat zu führen.

Die Türkei hatte am Mittwoch mit Unterstützung arabisch-syrischer Rebellen eine lange geplante Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG begonnen, die im Norden Syriens ein großes Gebiet kontrolliert. Die Türkei sieht in der Miliz einen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit eine Terrororganisation.

Türkische Offensive in Nordsyrien: Mehr als 140 Tote

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Volker Gustav Erlbeck

    Umgehehnd beenden. Was fürn zahmes Wort.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150