Brexit: Experten warnen britische Regierung

Ein EU-Austritt ohne Abkommen könnte Großbritannien in eine Rezession führen und erhebliche Folgen für den britischen Staatshaushalt haben.

Brexit - Fahnen (Illustrationsbild: Emmanuel Dunand/AFP)

Illustrationsbild: Emmanuel Dunand/AFP

Das geht aus einer veröffentlichten Analyse einer unabhängigen Behörde im Auftrag der britischen Regierung hervor. London müsste im Falle eines No-Deal-Brexits jährlich etwa 33,4 Milliarden Euro an zusätzlichen Schulden aufnehmen, heißt es in dem Bericht .

Nach Meinung der Experten führt ein EU-Austritt ohne Abkommen zu sinkenden Investitionen, einem Rückgang an Exporten und einem heftigen Wertverfall des britischen Pfunds . Die Wirtschaft würde in diesem Szenario in eine Rezession gestürzt werden und bis Ende 2020 zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts einbüßen. Die Autoren des Berichts machten deutlich, dass die Folgen eines No-Deal-Brexits auch weitaus dramatischer ausfallen könnten.

Boris Johnson und Außenminister Jeremy Hunt, die um das Amt des Regierungschefs konkurrieren, wollen beide einen No-Deal-Brexit in Kauf nehmen.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150