Brexit-Verhandlungen gehen in Brüssel in die vierte Runde

Die Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über den Austritt des Landes aus der Europäischen Union gehen am Montag in die vierte Runde.

Der britische Brexit-Minister David Davis und EU-Chefunterhändler Michel Barnier

Der britische Brexit-Minister David Davis und EU-Chefunterhändler Michel Barnier

EU-Chefunterhändler Michel Barnier und der britische Brexit-Minister David Davis treffen sich dazu am Nachmittag in Brüssel. Die Gespräche werden voraussichtlich bis Donnerstag dauern.

Vergangene Woche hatte die britische Premierministerin Theresa May eine zweijährige Übergangsfrist angeregt, während der sich EU-Ausländer in Großbritannien niederlassen dürften. Barnier signalisierte grundsätzlich Gesprächsbereitschaft.

Großbritannien wird die EU Ende März 2019 verlassen. Die bisherigen Verhandlungen haben kaum Ergebnisse gebracht. Neben den britischen Finanzverpflichtungen muss vor allem der künftige Status der nordirisch-irischen Grenze geklärt werden.

dpa/dlf/jp - Bild: Emmanuel Dunand/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150