Europaparlament mobilisiert gegen Beitrittsgespräche

Im Europaparlament wird der Ruf nach einer Aussetzung der Beitrittsgespräche mit der Türkei immer lauter.

Nach Angaben aus Fraktionskreisen soll eine entsprechende Forderung während der Plenartagung in der kommenden Woche in einer Entschließung erhoben werden. „Derzeit bereiten die einzelnen Fraktionen Resolutionen mit ihren Positionen vor“, sagte eine Sprecherin des Parlaments.

Voraussichtlich am Dienstag könnte dann ein gemeinsamer Entschließungsantrag erarbeitet werden. Dann ist auch eine Debatte zu dem Thema vorgesehen. Die Abstimmung sei für Donnerstag in Straßburg geplant.

Die türkischen Behörden haben einem TV-Bericht zufolge unterdessen die Verhaftung von 103 Wissenschaftlern in Istanbul angeordnet. Im Zentrum der Untersuchung stehe die Technische Universität Yildiz.

Die Zeitung „Hürriyet“ berichtete, bei mehreren gleichzeitig erfolgten Razzien in Istanbul seien bereits 70 Akademiker festgenommen worden.

orf/rkr