Oper

Theater Aachen begeistert mit Puccinis „Il Trittico“

Eifersuchtsdrama, lyrische Tragödie und köstliche Komödie: All dies bieten die drei Operneinakter, die Giacomo Puccini als "Il Trittico" zusammenfasste. Alle drei Einakter an einem Abend zu sehen, ist schon ein Ereignis an sich, aber wie das Theater Aachen diese Herkules-Arbeit mit rund vierzig Solisten stemmt, ist absolut begeisternd. Mehr ...

Premierenbesprechung: Daral Shaga

Die Oper La Monnaie zeigt in diesen Tagen im Théâtre National in Brüssel eine neue Produktion von aktueller Brisanz: die Oper „Daral Shaga“ von Kris Defoort. Es ist eine Kammeroper zum Thema Immigration und der Suche nach Identität - und eine Oper, die Gesang, Musik und Zirkusakrobatik vereint. Mehr ...

Monnaie schließt Jahr mit überzeugender Wiederentdeckung von Rimsky-Korsakows Oper „Der Goldene Hahn“

Wohl nur die wenigsten dürften die Oper "Der Goldene Hahn" von Nikolai Rimsky-Korsakow schon gesehen haben. In Belgien stand sie zuletzt vor 35 Jahren auf dem Programm der Oper Lüttich. Jetzt bringt "La Monnaie" eine in jeder Hinsicht lohnende Produktion der Repertoire-Rarität heraus. Musikalisch wie dramaturgisch ist der Brüsseler Opern zum Jahresausklang ein großer Coup gelungen. Mehr ...

Premierenkritik: „Orphée et Eurydice“ im Theater Aachen

Die Orpheus-Sage hat zahlreichen Komponisten als Inspirationsquelle gedient. So wird die Lütticher Oper zum Jahresende Jacques Offenbachs "Orphée aux enfers" zeigen und im Theater Aachen steht jetzt Christoph Willibald Glucks "Orphée et Eurydice" auf dem Programm. Wir waren bei der Premiere dabei. Mehr ...

Don Giovanni als „Wolf of Wallstreet“

Regisseur Jaco Van Dormael wagt sich zum zweiten Mal an eine Operninszenierung. Vor vier Jahren zeichnete er mit der Wiederentdeckung der César-Franck-Oper "Stradella" für die Eröffnungsproduktion des renovierten Lütticher Opernhauses verantwortlich, jetzt nimmt er sich Mozarts "Don Giovanni" an. Und es ist ihm eine sehr überzeugende Inszenierung gelungen. Mehr ...

Viel Applaus für Macbeth-Premiere im Theater Aachen

Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" scheint in dieser Saison besonders angesagt zu sein. Nachdem schon die Brüsseler Oper La Monnaie mit dem Verdi-Drama in die Spielzeit gestartet war, zeigt jetzt das Theater Aachen seinen neuen "Macbeth". Das Aachener Publikum bedachte die Premiere mit lang anhaltendem Beifall. Mehr ...

Kapitalismuskritik statt Erlösungsdrama: „Der Fliegende Holländer“ von Wagner in der Flämischen Oper

Vor drei Jahren wurde die Parsifal-Inszenierung von Tatjana Gürbaca in der Flämischen Oper von den Kritikern des Fachmagazins "Opernwelt" zur Opernaufführung des Jahres gekürt. Jetzt zeigt die deutsche Regisseurin an gleicher Stelle ihren "Fliegenden Holländer". Dabei beweist sie einmal mehr ihre große Kunst der Personenführung, allerdings lässt ihr Konzept einige Fragen offen. Mehr ...

Dirigent Paolo Arrivabeni und Altmeister Leo Nucci sind die Stars der neuen Nabucco-Produktion der Lütticher Oper

Es ist und bleibt eine der beliebtesten Opern des Repertoires: "Nabucco" von Giuseppe Verdi. Jetzt steht das frühe Meisterwerk von Giuseppe Verdi wieder auf dem Spielplan der Lütticher Oper. Vor allem Orchester und Chor des Opernhauses und ein bestens aufgelegter mittlerweile 74-jähriger Leo Nucci in der Titelpartie waren am Premierenabend Garanten für eine überzeugende Vorstellung. Mehr ...