Handball-Nationalmannschaft mit deutlicher Auftaktniederlage

Die Handball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt der Qualifikationskampagne für die EM 2018 verloren. Die Roten Wölfe mussten sich der norwegischen Auswahl mit 26:35 geschlagen geben.

Ostbelgier in der Handball-Nationalmannschaft: Bartosz Kedziora, Damian Kedziora und Youri Denert

Ostbelgier in der Handball-Nationalmannschaft: Bartosz Kedziora, Damian Kedziora und Youri Denert

Die Auswahl von Yerime Sylla konnte gegen den vierten der letzten Europameisterschaft eigentlich nur die Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Norwegen erwies sich im Abschluss als deutlich effizienter als die belgische Auswahl. Die Norweger hatten eine Trefferquote von 82 Prozent. Dem stand eine Quote von 62 Prozent der belgischen Equipe gegenüber. Bereits zur Pause führten die Hausherren mit 20:14.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Norweger ihren Vorsprung weiter aus. Bereits nach 40 Minuten war alles entschieden, als Norwegen binnen zehn Minuten den Pausenvorsprung verdoppeln konnte. Im Anschluss galt es, auf belgischer Seite den Schaden in Grenzen zu halten. Norwegen schaltete einen Gang zurück, setzte sich am Ende aber deutlich mit 35:26 durch.

Die Brüder Damian und Bartosz steuerten insgesamt sieben Treffer bei. Youri Denert kam zu keiner Einsatzzeit.

Am Sonntag empfängt die Mannschaft in der Lütticher Countryhall den amtierenden Weltmeister Frankreich zum zweiten Qualifikationsspiel.

cr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150