Eupen: 18 Monate Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung

Das Eupener Strafgericht hat einen 30-jährigen Deutschen wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Die Hälfte der Strafe wurde für fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

Nach Auffassung des Gerichts hatte der Mann die 19-jährige Kusine seiner Lebensgefährtin zu sexuellen Handlungen gezwungen. Die Lebensgefährtin hatte auf dem Smartphone ihres Partners Bilder entdeckt, die das nächtliche Geschehen dokumentierten.

Im Sinne seines Mandanten hatte dessen Verteidiger plädiert, den Vorgang anders zu bewerten, weil es nicht zu einer Penetration gekommen sei. Das Gericht blieb jedoch bei seiner Haltung und verhängte die Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung.

belga/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150