Van Hool eröffnet Busfabrik in Skopje

Am neuen Produktionsstandort in Mazedonien sind schon 125 Busse vom Band gelaufen. Die Niederlassung ist die Folge einer Großbestellung, die nach Firmenangaben nicht in Belgien hätte abgewickelt werden können.

Fahrzeughersteller Van Hool verliert Klage wegen Hybridbus-Bestellung De Lijn

Fahrzeughersteller Van Hool verliert Klage wegen Hybridbus-Bestellung De Lijn

Der Bushersteller Van Hool aus der Provinz Antwerpen hat am Montag seine erste ausländische Niederlassung offiziell eröffnet. In der mazedonischen Hauptstadt Skopje wurden aber seit letztem Sommer bereits 125 Busse gefertigt.

Van Hool hatte den Bau einer Auslandsniederlassung beschlossen, nachdem das Unternehmen eine Großbestellung über 500 Busse aus den USA erhalten hatte. Dieser Auftrag hätte an den belgischen Standorten in Koningshooikt und Bree nicht abgewickelt werden können, so der Geschäftsführer des Familienbetriebs. Deshalb habe man sich für Mazedonien entschieden.

Dort arbeiten zur Zeit 430 Personen für Van Hool. In Belgien beschäftigt das Unternehmen rund 4.000 Menschen.

belga/mh - Bild: Dirk Waem (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150