Meinung

Die Presseschau von Montag, dem 3. April 2017

Auf vielen Titelseiten prangt heute das Foto von Philippe Gilbert, dem strahlenden Sieger der Flandern-Rundfahrt. Daneben beschäftigen sich zahlreiche Blätter mit einem unangenehmen Verdacht, wonach belgische Bomben irakische Zivilisten getötet haben könnten. Und schließlich geht es noch um die erhoffte Schwarze Null. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 1. April 2017

Ein spektakulärer Chemieunfall sorgt zunächst für Aufsehen. Im Mittelpunkt steht heute aber vor allem die Türkei, insbesondere Spionagevorwürfe gegen die Regierung in Ankara. Weitere Themen sind die Finanzierung von rechtsradikalen Parteien, ein neuer Plan der wallonischen Regierung und, nicht zu vergessen, der erste April. Mehr ...

„Wenn die es nicht machen, wer macht es dann?“ – ein Kommentar

Bürger fragen – Politiker antworten, hieβ ein Format im deutschen Fernsehen, das längst eingemottet wurde. Heute ist es so, dass sich Bürger beklagen, sie würden bei politischen Entscheidungen erst gar nicht gefragt. Es kommt aber immer auch auf die Art der Fragestellung an, findet Stephan Pesch in seinem Kommentar. Mehr ...

Park-Stadt-Eupen – eine Glosse

Eupen gönnt sich bald wieder eine neue Parkordnung. Mit dem Austausch der veralteten Parkautomaten wird auch wieder das Parksystem angepasst. Die Entscheidung ist im Stadtrat umstritten. Für Manuel Zimmermann wird Eupen dadurch noch spannender. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 31. März

Die Ausschreitungen zwischen Erdoğan-Kritikern und-Anhängern gestern in Brüssel, bei denen es sogar Verletzte gab, sorgen für Schlagzeilen. Auch das flämische Schächt-Verbot und Bart De Wevers Pressekonferenz nach dem vermeintlichen Anschlag in Antwerpen sind Thema, ebenso wie Publifin und Oliver Paasch. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 30. März 2017

Natürlich ist heute der Brexit das große Thema in den Zeitungen, nachdem Großbritannien gestern offiziell sein Gesuch eingereicht hat. Daneben sorgen aber auch Delphine Boël, die flämische Entscheidung zum Schächten und Frankreichs sozialistischer Ex-Ministerpräsident Manuel Valls für Schlagzeilen. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 29. März 2017

Schlagzeilen macht heute eine Gerichtsentscheidung im endlosen Vaterschaftsstreit von Delphine Boël gegen König Albert II. Daneben prägt natürlich vor allem der Brexit-Antrag, der heute bei der EU eingereicht werden soll, die Zeitungen. Und auch die wallonischen Waffenexporte nach Saudi-Arabien sorgen weiter für Ärger. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 28. März 2017

Die Zeitungen blicken heute zunächst auf das Thema Caterpillar und die Frontalattacke von Alexander De Croo auf wallonische Waffenexporte nach Saudi-Arabien. Besonders in Flandern schlägt derweil der Schummelvorwurf gegen einen bekannten Onkologen Wellen. Außerdem: Alter gefährdet Vermögen und Biber in Gefahr. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 27. März

Das neueste Politbarometer beschäftigt die Zeitungen weiter, heute liegt der Fokus auf den Popularitätswerten der einzelnen Politiker. In diesem Zusammenhang geht es auch wieder um Publifin. Außerdem: Theo Francken und die humanitären Visa, manipulierte Krebsstudien und das Trump-Obamacare-Debakel. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 25. März 2017

Die Zeitungen beschäftigen sich anlässlich des 60. Jahrestags der Römischen Verträge mit der Frage, wie es mit der EU weitergeht. Für innenpolitische Schlagzeilen sorgt ein neues Politbarometer. Und schließlich geht es noch um einen krassen Fall vorgetäuschter Behinderungen und den flämischen "Folterfleischskandal". Mehr ...