Türkei: Razzien in Unternehmen

Die türkische Polizei hat bei einer Razzia in Istanbul 44 Firmen durchsucht. Das berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu. Die Razzien richteten sich demnach gegen 120 Personen, die mit Haftbefehl gesucht wurden.

Ihnen wird vorgeworfen, zu den Anhängern des Predigers Gülen zu gehören. Am Montag waren nach Durchsuchungen von mehreren Gerichten in Istanbul über hundert Justizbeamte festgenommen worden.

Die türkische Regierung macht den in den USA lebenden Gülen für den Umsturzversuch vom 15. Juli verantwortlich. Seit dem gescheiterten Putsch wurden zehntausende Menschen festgenommen oder aus dem Staatsdienst entlassen.

dlf/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150