Wallonie

Sandige Reform, stürmische Umfrage – Ein Kommentar

Die neue Wallonische Regierung aus MR und CDH hat in dieser Woche ihre Steuerreform vorgelegt. Sichtbarste Neuerung ist die endgültige Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühr. Ebenso sichtbar ist allerdings, dass die Koalition bislang nicht genau beziffert hat, wie sie diese Maßnahme gegenfinanzieren will. Die CDH als Juniorpartner hat derweil im Moment noch ganz andere Sorgen. In einer neuen Umfrage verliert die Partei von Benoît Lutgen weiter an Boden und gehört - zusammen mit der PS - zu den eindeutigen Verlierern. Und die Episode um die Streichung der Radio- und Fernsehgebühr hat die CDH nicht glaubwürdiger gemacht. Mehr ...

Albert Frère will bei der Sonaca einsteigen

Die Wallonische Region hat womöglich einen privaten Investor für die Sonaca gefunden. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung von Flugzeugteilen. Nach einem Bericht der Zeitung L'Echo könnte die Gruppe des belgischen Milliardärs Albert Frère bis zu 30 Prozent der Anteile übernehmen. Mehr ...

Wallonische Regierung bereitet Steuerreform vor – mit PKW-Maut

Die neue wallonische Regierung aus MR und CDH bereitet eine große Steuerreform vor. Der Zeitung "La Libre Belgique" zufolge will Finanzminister Crucke entsprechende Pläne am Donnerstag vorstellen. Die Vorschläge sehen unter anderem Steuererleichterungen im Immobilien- und Erbrecht vor. Außerdem gibt es Pläne für eine PKW-Maut. Mehr ...

Föderalstaat und Wallonie wollen (in der Asylpolitik) besser kooperieren

"Es sind neue Zeiten angebrochen". Diese Botschaft wollten am Dienstag der föderale Asylstaatssekretär Theo Francken und der neue wallonische Beschäftigungsminister Pierre-Yves Jeholet an den Mann bzw. an die Frau bringen. Konkreter Anlass ist ein Kooperationsabkommen, das dafür sorgen soll, dass Asylbewerbern schneller ein Job vermittelt werden kann. Dieses Abkommen soll aber nur der Anfang sein. Mehr ...

Jeholets Rezepte gegen die Arbeitslosigkeit in der Wallonie

Seit genau einem Monat ist Pierre-Yves Jeholet der neue Minister für Wirtschaft, Arbeit und Ausbildung in der Wallonie - und er will einiges anders machen als sein sozialistischer Vorgänger. Unter anderem will Jeholet die Art und Weise reformieren, wie das wallonische Arbeitsamt Arbeitssuchenden dabei hilft, wieder einen Job zu bekommen. Wie er sich seine Reform vorstellt, erklärte er am Montagmorgen bei der RTBF. Mehr ...