Tihange

Nur Doel 3 liefert im Moment Strom

In Belgien ist seit Samstagmorgen nur einer von sieben Atomreaktoren, Doel 3, am Netz. Der Reaktorblock Tihange 1 ist für Unterhaltsarbeiten heruntergefahren worden. Mehr ...

Medien: Geheimabkommen über Atomausstieg

Die Regierung und der französische Energiekonzern Engie verhandeln mit Blick auf den geplanten Atomausstieg offenbar über ein Geheimabkommen. Das melden die Wirtschaftszeitungen De Tijd und L'Echo. Demnach ist der Mutterkonzern von Electrabel zwar bereit, die Kosten für den Rückbau der Anlagen zu übernehmen, das Unternehmen verlangt im Gegenzug aber Rechtssicherheit. Mehr ...

Tihange: Betonprobleme und kein Ende

Je kälter es wird, desto mehr muss man sich die Frage stellen, ob wir denn genug Strom haben werden. Der drohende Blackout ist jedenfalls nach wie vor in aller Munde. Und jetzt gibt es Meldungen, wonach die Betonprobleme im Reaktorblock Tihange 2 schlimmer sind als ursprünglich gedacht. Mehr ...

Stromdebakel: Electrabel wehrt sich, Abschaltplan wieder aktuell

Es geht wieder ein Schreckgespenst um, nämlich die Frage, ob in Belgien das Licht ausgehen könnte. Wegen außerplanmäßiger Reparaturarbeiten werden im November sechs der sieben belgischen Atomreaktoren nicht zur Verfügung stehen. Da sind Engpässe vorprogrammiert. Deswegen ist jetzt der Abschaltplan von 2014 wieder aus der Schublade geholt worden. AKW-Betreiber Electrabel will sich den Schuh aber nicht anziehen lassen. Mehr ...