Oper

Premierenkritik: Il Trovatore von Giuseppe Verdi

Am Donnerstagabend startete die Königliche Oper der Wallonie im Palais Opera in die neue Spielzeit. Es wird die letzte Saison im großen Konzertzelt sein, denn in genau einem Jahr geht es zurück ins renovierte Stammhaus im Zentrum der Maasmetropole. Mehr ...

Premierenkritik Les Huguenots La Monnaie

Sie gilt heute vielen als unaufführbar: die Oper "Les Huguenots" von Giacomo Meyerbeer. Grund dafür ist zum einen die Länge des Werkes, das mit Pausen gut fünf Stunden dauert, zum anderen aber auch die enormen Anforderungen an die zahlreichen Solisten und den Chor. Dass diese Oper zu einem wahren Triumph werden kann, zeigt seit Samstagabend die Brüsseler Oper La Monnaie. Mehr ...

Lütticher Oper beendet Spielzeit mit „Salomé“ von Richard Strauss

Draußen zog deutlich hörbar Gewittersturm über den Lütticher Palais Opera und sorgte für eine zusätzlich spannende Atmosphäre. Im Opernzelt gelangte gleichzeitig ein menschliches Drama auf die Opernbühne. Denn Salome von Richard Strauss steht zum Ausklang der Saison auf dem Programm der Königlichen Oper der Wallonie. Mehr ...

„Matsukaze“ in Brüssel: Die Opernkritik

Sie wurde mit Spannung erwartet, die Uraufführung der Oper Matsukaze von Toshio Hosokawa in der Brüsseler Oper La Monnaie. Zumal die Choreographin Sasha Waltz für diese Inszenierung verantwortlich zeichnete. Und die Wünsche und Ansprüche wurden mehr als erfüllt. Man darf von einem echten Meisterwerk sprechen. Mehr ...

Glanzvolle Premiere: Verdis Otello im Palais Opera de Liège

Wer kennt nicht die Geschichte von Othello, dem Mohren von Venedig, der am Ende von Shakespeares Drama in größter Eifersucht seine Desdemona umbringt und sich selber das Leben nimmt? Diese Story musste einen Komponisten wie Giuseppe Verdi auf den Plan rufen und er komponierte eine an leidenschaftlicher Intensität kaum zu überbietende Oper. In Lüttich wird Verdis Otello zur Zeit im Palais Opera gegeben. Mehr ...

„La Finta Giardiniera“: Eine beglückende Wiederaufnahme

1986, noch in der Ära Mortier, wurde in Brüssel eine damals weitgehend unbekannte Mozart-Oper aufgeführt: La Finta Giardiniera. Für die Inszenierung zeichnete das Ehepaar Ursel und Karl-Ernst Herrmann verantwortlich. Nun kehrt diese Produktion auf die  Bühne der Monnaie zurück und begeistert das Publikum wie damals. Mehr ...

“L’inimico delle donne” in der Kgl. Oper der Wallonie

Baldassare Galuppi war zu seiner Zeit einer der erfolgreichsten Komponisten Italiens. Rund 100 Opern hat er geschrieben. 1771 gelangte seine Opera buffa „L'inimico delle donne“ zur Uraufführung, geriet bald darauf in Vergessenheit. Jetzt wird das Werk nach 230 Jahren in Lüttich wieder gegeben. Mehr ...