Oper

Experiment geglückt: Die drei Da-Ponte-Opern Mozarts als Trilogie

Es ist und bleibt ein Experiment, die drei Opern, die Mozart nach Libretti von Lorenzo da Ponte jeweils als Einzelwerke erdachte, als eine zusammenhängende Trilogie auf die Bühne zu bringen. Brüssels Operndirektor Peter de Caluwe hat diese Idee gemeinsam mit den Regisseuren Jean-Philippe Clarac und Olivier Deloeuil entwickelt und das Konzept ist aufgegangen. Mehr ...

Vielversprechend: Erfolgreicher Auftakt der Mozart-Trilogie in der Monnaie

Es ist sicher eines der interessantesten und ambitioniertesten Projekte der diesjährigen Opernsaison: die Mozart-Trilogie in der Brüsseler Oper La Monnaie. Man nehme die drei Opern, die Mozart nach Libretti von Lorenzo da Ponte komponierte - "Le Nozze die Figaro", "Don Giovanni" und "Cosi fan tutte" - und füge sie zu einem Ganzen zusammen. Dienstagabend startete die Trilogie mit "Figaros Hochzeit". Mehr ...

Kunterbunte Opernpremiere: Schrekers „Der Schmied von Gent“ in der Flämischen Oper

Wo ist es naheliegender, eine Oper mit dem Titel "Der Schmied von Gent" aus der Versenkung zu holen, als in der Flämischen Oper? Da fragt man sich, warum hat es bis 2020 gedauert, ehe ein Intendant des Doppelhauses mit Spielstätten in Antwerpen und Gent diese Oper von Franz Schreker auf die Bühne bringt. Der neue Direktor der Flämischen Oper, Jan Vandenhouwe, nimmt jetzt das Abenteurer an und präsentiert das Werk in einer Inszenierung des deutschen Regisseurs Ersan Mondtag. Mehr ...

Oper Lüttich begeistert mit Verdis Don Carlos

Nachdem die Flämische Oper zum Saisonauftakt die Verdi-Oper "Don Carlos" präsentierte, lässt die Königliche Oper der Wallonie eine weitere Sicht auf das Meisterwerk Verdis im Genre der "Grand Opéra" folgen. Operndirektor Stefano Mazzonis, der auch für die Regie verantwortlich zeichnet, optiert für die erste der insgesamt fünf verschiedenen Fassungen des Werks. Mehr ...

Tenor Peter Schreier mit 84 Jahren gestorben

Der große Opernsänger Peter Schreier ist tot. Er starb am ersten Weihnachtsfeiertag nach langer Krankheit in Dresden, wie seine langjährige Sekretärin der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag sagte. Mehr ...

Ballett und Oper werden eins: Rusalka in Antwerpen

Schon seit den 1980er Jahren arbeiten die Opernhäuser von Antwerpen und Gent als "Flämische Oper" zusammen. 2014 fusionierte die Oper mit dem "Flämischen Ballett" unter dem Namen "Opera Ballett Vlaanderen". Die aktuelle Produktion macht diese Fusion sehr deutlich, denn alle Abteilungen des Hauses - Orchester, Chor, Sänger und Tänzer - sind in der neuen Produktion von Antonin Dvoraks Oper "Rusalka" eingebunden. Mehr ...

La Monnaie zeigt Offenbachs „Les contes d‘Hoffmann“ als Kino-Alptraum

Krzysztof Warlikowski ist einer der "Hausregisseure" der Brüsseler Oper La Monnaie. Seine Sichtweisen sind jedes Mal innovativ und überraschend. Das kann zu wahren Entdeckungen führen, wie bei "Medéé", "Macbeth" und "Lulu", oder aber zu weniger überzeugenden bis ärgerlichen Produktionen wie bei "Don Giovanni". Zu letzter Kategorie muss auch seine neueste Produktion von "Les Contes d‘Hoffmann" gerechnet werden. Mehr ...