Oper

Opernsängerin Montserrat Caballé gestorben

Montserrat Caballé galt als die letzte große Operndiva. Seit dem Beginn ihrer Karriere 1956 in Basel kam sie auf über 4000 Auftritte. Jetzt ist die Katalanin in einem Krankenhaus ihrer Geburtsstadt Barcelona gestorben. Die Opernwelt trauert. Mehr ...

Flämische Oper startet mit Wagners „Lohengrin“ in die neue Saison

Nach der Brüsseler Oper La Monnaie und der Königlichen Oper der Wallonie in Lüttich ist auch Belgiens drittes Opernhaus in die neue Saison gestartet. In der Flämischen Oper steht bis zum 23. Oktober Richard Wagners "Lohengrin" auf dem Programm, eine Produktion des amerikanischen Regisseurs David Alden. Mehr ...

Eine neue Sicht auf Mozarts Zauberflöte in La Monnaie

Mozarts Zauberflöte ist eine der meistgespielten Opern des Repertoires und wohl jeder dürfte die eine oder andere Arie des Papageno oder der Königin der Nacht kennen. Nun bringt die Brüsseler Oper La Monnaie eine neue Produktion der Zauberflöte heraus, die tatsächlich neu, von allen Klischees befreit ist. Dafür zeichnet der italienische Theatermacher und Künstler Romeo Castellucci verantwortlich. Mehr ...

Macbeth in der Oper Lüttich: Der Triumph der Lady Macbeth

"Macbeth" ist eine der dramatischsten Opern von Giuseppe Verdi. Die Geschichte um Königsmord, Kinderlosigkeit, Freundschaft und Verrat ist stets eine besondere Herausforderung für Orchester und Solisten. Lüttichs Operndirektor Stefano Mazzonis kann zum Saisonabschluss mit einer grandiosen Besetzung aufwarten, in der die russische Sopranistin Tatiana Serjan der Star des Abends ist. Mehr ...

Die zwei Seiten des Bela Bartok

Mit einem packenden Doppelabend geht die Saison in der Brüsseler Oper La Monnaie zu Ende. Bis zum 24. Juni stehen "Herzog Blaubarts Burg" und "Der wunderbare Mandarin" von Bela Bartok auf dem Programm. Mehr ...