Oper

Verdis Macbeth zum Saisonabschluss in der Flämischen Oper

Mit Verdis "Macbeth" geht die Saison in der Flämischen Oper zu Ende. Mehr noch, es ist auch die Abschiedsproduktion der zehnjährigen Intendanz von Aviel Cahn, der an das Grand Théâtre in Genf wechselt. Cahn hat zum dritten Mal den Regisseur Michael Thalheimer für eine Verdi-Oper verpflichtet und Thalheimer zeigt wieder, dass er ein konsequenter Vertreter des Regietheaters ist. Mehr ...

Eine Fantasy-Welt für Mozarts „La Clemenza di Tito“ in der Lütticher Oper

Die Gnade und Milde des Herrschers Titus steht im Mittelpunkt der Oper "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Handlung spielt im Rom des ersten Jahrhunderts nach Christus, kann aber als vorweggenommene Parabel auf unsere Zeit angesehen werden. Um die Zeitlosigkeit zu betonen, lässt das Regieteam Cécile Roussat und Julien Lubek die Geschichte in einer Fantasy-Welt voller mythologischer Figuren spielen. Mehr ...

Uraufführung von „Les Bienveillantes“ in der Flämischen Oper

Der Roman "Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell aus dem Jahr 2006 löste damals eine sehr lebhafte Diskussion aus: Kann oder darf man die Grauen des Holocaust aus der Perspektive eines Täters beschreiben? Die Debatte wurde sehr kontrovers geführt, in einem Punkt waren sich aber alle einig: rein literarisch ist Littells über 1.000 Seiten starker Roman ein Meisterwerk. Das französische Original, der Amerikaner Littell schreibt in französisch, wurde mit zahlreichen Preisen, unter anderem dem Prix Goncourt, ausgezeichnet. Jetzt brachte die Flämische Oper die Uraufführung der Opernadaptation von "Les Bienveillantes" heraus. Mehr ...

Oper Lüttich und Lütticher Philharmoniker präsentieren neue Saison

Die Königliche Oper der Wallonie und das Orchestre Philharmonique Royal de Liège sind die beiden größten Kulturanbieter der Maasstadt. Die Besucherzahlen belegen es: Beide Einrichtungen erfreuen sich seit Jahren eines großen Zuspruchs, wobei die Auslastung von 99 Prozent für das Opernhaus selbst im internationalen Vergleich als einzigartig bezeichnet werden darf. Jetzt stellten beide Häuser das Programm der Saison 2019-2020 vor. Mehr ...

Oper Köln zeigt Wiederaufnahme der „Jeanne d’Arc“ von Walter Braunfels

Die Kölner Oper muss seit einigen Spielzeiten ihr Angebot im Staatenhaus auf dem Kölner Messegelände präsentieren. Dies ist nicht immer die beste Location, um eine Oper auf die Bühne zu bringen. Bei der Inszenierung von Tatjana Gürbaca der Oper "Jeanne d'Arc" von Walter Braunfels ist es fast schon eine ideale Voraussetzung für ein spannendes Stück Musiktheater. Mehr ...