Oper

Macbeth in der Oper Lüttich: Der Triumph der Lady Macbeth

"Macbeth" ist eine der dramatischsten Opern von Giuseppe Verdi. Die Geschichte um Königsmord, Kinderlosigkeit, Freundschaft und Verrat ist stets eine besondere Herausforderung für Orchester und Solisten. Lüttichs Operndirektor Stefano Mazzonis kann zum Saisonabschluss mit einer grandiosen Besetzung aufwarten, in der die russische Sopranistin Tatiana Serjan der Star des Abends ist. Mehr ...

Die zwei Seiten des Bela Bartok

Mit einem packenden Doppelabend geht die Saison in der Brüsseler Oper La Monnaie zu Ende. Bis zum 24. Juni stehen "Herzog Blaubarts Burg" und "Der wunderbare Mandarin" von Bela Bartok auf dem Programm. Mehr ...

Rundum gelungene Produktion von Figaros Hochzeit in der Lütticher Oper

"Le Nozze di Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart ist eine der beliebtesten Opern des gesamten Repertoires: herrliche Musik, wunderschöne Arien und eine unterhaltsam flotte Geschichte - all dies finden wir in Mozarts Opernkomödie. Und in Lüttich wird in dieser Woche eine neue Produktion gezeigt, die als rundum gelungen angesehen werden darf, wenn man klassisch traditionelle Inszenierungen mag. Mehr ...

Wagners „Parsifal“ kehrt an die Flämische Oper zurück

Es gibt Wiederaufnahmen, die selbstredend sind. Nachdem die Parsifal-Produktion der Regisseurin Tatjana Gürbaca an der Flämischen Oper im Jahr 2013 mit zahlreichen internationalen Preisen bedacht worden ist, war es nur eine Frage der Zeit, dass diese Inszenierung noch einmal gezeigt werden würde. Mehr ...

La Monnaie bringt die beiden Verismo-Klassiker als realistisches Sittengemälde

"Cavalleria Rusticana" und "Il Pagliacci" sind die Verismo-Zwillinge schlechthin. Die beiden Einakter werden seit über 100 Jahren gerne an einem Abend gegeben. So auch jetzt in der Brüsseler Oper La Monnaie. Regisseur Damiano Michieletto gelingt es, einen sehr realistischen und aktuellen Blick auf die beiden Dramen zu werfen und sie sogar miteinander zu verknüpfen. Mehr ...