Flandern

Die Presseschau von Montag, dem 28. September 2020

Im Mittelpunkt stehen weiterhin die Regierungsverhandlungen. Zwar sind sie nun auf der Zielgeraden, doch bleiben viele heikle Fragen, darunter der Haushalt. Mit seiner Protestaktion am Sonntag hat der Vlaams Belang seine Stärke demonstriert und die Vivaldi-Parteien noch einmal unter Druck gesetzt. Mehr ...

Vias: Fahrerflucht auf dem Vormarsch

Im vergangenen Jahr gab es in Belgien 4.458 Verkehrsunfälle mit Verletzten oder Toten, bei denen Fahrerflucht begangen wurde. Das sind zwölf Prozent aller Unfälle mit Personenschaden. Mehr ...

Rad-WM 2021: Radsport kommt nach Hause

Die 100. Rad-WM findet im kommenden Jahr in Belgien statt. Flandern wird der Geburtstagsschauplatz sein. Diese Woche sind die verschiedenen Parcours vorgestellt worden. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 12. September 2020

Die flämischen Zeitungen beschäftigen sich weiter hauptsächlich mit dem Nacktfoto-Skandal um flämische Berühmtheiten und den daraus zu ziehenden Konsequenzen. Andere Leitartikel greifen die innenpolitische Situation auf beziehungsweise blicken auf die ganze EU betreffende Themen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 11. September 2020

Der Nacktfoto-Skandal um bekannte Flamen beschäftigt heute vor allem die flämische Presse. Andere Blätter hingegen kritisieren vor dem Hintergrund des Brands im Flüchtlingslager Moria die EU-Migrationspolitik. Ein weiteres Thema: sechs Monate Leben mit Corona. Mehr ...

Flanderns Sozialisten: SP.A wird Vooruit

Die flämischen Sozialisten bekommen einen neuen Parteinamen. Aus "SP.A" wird "Vooruit" - zu deutsch: vorwärts. Die Bezeichnung "sozialistisch" verschwindet aus dem Parteinamen. In Flandern ist das Stoff für Schlagzeilen. Mehr ...