Flandern

Tourismus: Brüssel beziehungsweise Belgien hat wieder Konjunktur

Die Osterferien sind vorbei. Zeit, Bilanz zu ziehen. Und in Belgien wird da gleich wieder der Zusammenhang hergestellt mit den Anschlägen vom 22. März 2016: Der Tourismus war in der Folge ziemlich eingebrochen. Inzwischen hat der Fremdenverkehr aber die Kurve gekriegt - und das gilt für alle Landesteile: Flandern, die Wallonie und Brüssel vermelden positive Zahlen für die ersten Monate des Jahres. Mehr ...

Flandern ist Exportlandesmeister

Die flämischen Unternehmen haben im vergangenen Jahr für 317 Milliarden Euro Waren exportiert. Das gab Flanderns Ministerpräsident Geert Bourgeois am Montag bekannt. Das ist fünf Prozent mehr als im Jahr davor und ein neuer Rekord. Mehr ...

Zu viele Kartoffeln im Frittenland

Eine große Liebe teilen so gut wie alle Belgier: Es geht doch (fast) nichts über echte Fritten. Auch wenn noch immer nicht alle anerkennen wollen, dass die goldenen Kartoffelstäbchen hier erfunden wurden, wissen wir es besser. Und da ist die folgende Nachricht umso erstaunlicher: Es gibt zu viele Kartoffeln im Land. Mehr ...

Mehrheitsparteien wollen extremistische Parteien verbieten

Die N-VA und die Open VLD wollen eine Rechtgrundlage schaffen, um extremistische Parteien zu verbieten. Anlass ist die Islam-Partei, die bei den Gemeinderatswahlen antreten will. Die N-VA will für ein Parteiverbot die Verfassung ändern, die liberale Open VLD will die Trennung von Religion und Staat in der Verfassung verankern. Mehr ...