Brüssel

Erstes Holebi-Haus in Belgien eröffnet

In Brüssel ist am Dienstag die erste Zufluchtsstätte für Holebis und Transgender in ganz Belgien eröffnet worden. Junge Schwule, Lesben oder Transgender, die zu Hause nicht länger willkommen oder sogar von Gewalt bedroht sind, finden dort vorübergehend eine Unterkunft. Mehr ...

Todesfahrer von Vilvoorde unter Auflagen frei

Der Mann, der vor drei Jahren in Vilvoorde die zwölfjährige Merel De Prins überfahren, dabei tödlich verletzt hatte und danach Fahrerflucht beging, darf das Gefängnis verlassen. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 5. Oktober 2018

Das neue Politbarometer beschäftigt die Zeitungen, besonderes Augenmerk gilt hier der N-VA. Um Politik geht es auch bei der Renovierung der Brüsseler Museen und bei den Sozialwohnungen in Gent. Weitere Themen: Das (Nicht-)Wissen von Lehramtsstudenten und die wenig kundenfreundliche Politik von Ryanair. Mehr ...

Buschfleisch: Nicht nur illegal, sondern auch gefährlich

Viele kennen diese Tiere nur aus dem Zoo, andere essen sie leider auch. Die Rede ist von Wildtieren aus Afrika. Die gängige Bezeichnung dafür ist "Buschfleisch". Viele dieser Tiere stehen unter Schutz. Das VRT-Fernsehmagazin Pano hat sich in Brüssel auf die Suche nach Buschfleisch gemacht. Und wurde überraschend schnell fündig. Das ist nicht nur aus Sicht von Tierschützern ein Skandal. Mehr ...