TSV Recht, TV Nidrum und TV St. Vith fahren zur Gymnaestrada

Die Turnsportvereine aus Recht, Nidrum und St. Vith sind bei der Gymnaestrada 2023 dabei. Da es nicht viele Kandidaturen gibt, fällt das belgische Qualifikationsturnier flach.

Die Gruppe aus Nidrum und Recht vor der Eröffnung der Gymnaestrada (Bild: privat)

Nidrum und Recht waren bei der letzten Gymnaestrada in Österreich 2019 dabei (Bild: privat)

Das Qualifikationsturnier war für Anfang Juni in Woluwé geplant. Recht, Nidrum und St. Vith hatten eine Kandidatur eingereicht. Da das Turnier ausfällt, sind sie nun automatisch für die Gymnaestrada qualifiziert.

Die Gymnaestrada ist das größte Turnfest der Welt und wird alle vier Jahre ausgerichtet. Nächstes Jahr findet sie in Amsterdam statt.

Der TV Nidrum war der erste ostbelgische Vertreter bei der Gymnaestrada und nimmt 2023 zum fünften Mal teil, nach Amsterdam (1991), Göteborg (1999), Lissabon (2003) und Dornbirn (2019). Der TSV Recht ist zum zweiten Mal nach 2019 dabei. Für die Turner aus St. Vith ist es eine Premiere.

Auch die Showgruppe des TV St. Vith fährt zur Gymnaestrada - und das zum ersten Mal! (Bild: TV St. Vith)

Auch die Showgruppe des TV St. Vith fährt zur Gymnaestrada – und das zum ersten Mal! (Bild: TV St. Vith)

cr/km