Testlauf vor der Gymnaestrada: Rallydemo der Turnvereine in Recht

Recht war am Wochenende zum dritten Mal der Schauplatz der "Rallydemo", eines Schauwettkampfs von Turnvereinen, die Belgien bei der Eurogym oder der Gymnastraeda vertreten wollen. 450 Turnerinnen und Turner aus 17 Vereinen zeigten in der Rechter Sporthalle ihr Können.

Die Truppe des TSV Recht möchte zur Gymnaestrada (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Die Truppe des TSV Recht möchte zur Gymnaestrada (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Es war teilweise sehr beeindruckend, was da in Recht am Sonntag gezeigt wurde. Einige Vereine nutzten die Gelegenheit, um ihren Auftritt vor einem größeren Publikum zu zeigen. Für andere Vereine war die Rallydemo in Recht ein Testlauf vor der belgischen Qualifikation zur Gymnaestrada Anfang Juni in Woluwé.

Die Gymnaestrada ist das Highlight für so ziemlich jeden Turner und wird alle vier Jahre ausgerichtet. Amsterdam ist im kommenden Jahr der Gastgeber und der TSV Recht möchte unbedingt hin.

Vor heimischem Publikum zeigten die Turnerinnen ihr ganzes Potenzial und brachten die Halle zum Toben –  und das, obwohl beim Auftritt daheim ganz schön viel Nervosität mit dabei war.

Auch der TSV Nidrum möchte im kommenden Jahr zum großen Welt-Turnfest. Der Traditionsverein war der erste ostbelgische Vertreter bei der Gymnaestrada und möchte das 2023 noch einmal erleben.

Die Entscheidung, ob es für beide ostbelgische Turnvereine zur Gymnaestrada geht, fällt am 6. Juni. Verdient haben es sicherlich beide.

Christophe Ramjoie