WM-Quali: Red Wolves unterliegen der Türkei

Die belgische Handball-Nationalmannschaft hat in der Türkei einen Rückschlag im Kampf um die Qualifikation zur WM hinnehmen müssen. Die Red Wolves unterlagen der Türkei 25:30.

Die Red Wolves gewinnen gegen die Türkei in der WM-Quali (Bild: EHF)

Anders als im Hinspiel konnten sich die Red Wolves diesmal gegen die Türkei behaupten (Archivbild: EHF)

Bereits früh im Spiel zogen die Türken den Belgiern davon. Erst drei, dann vier und schließlich fünf Tore Vorsprung erarbeiteten sich die Gastgeber.

Belgien kämpfte sich gegen Ende der ersten Halbzeit noch einmal heran (15:14). Doch ein Doppelschlag kurz vor der Pause ließ die Türkei wieder davonziehen (17:14).

In der zweiten Halbzeit bauten die Türken dann ihren Vorsprung immer weiter aus, zwischenzeitlich sogar auf sieben Tore (27:20). Zwar kamen die Red Wolves noch einmal auf vier Tore heran (28:24). Aber das Aufbäumen war vergeblich. Am Ende siegte die Türkei mit 30:25.

Am Samstag kommt es in Hasselt zum Rückspiel zwischen Belgien, mit dem Eynattener Raphaël Kötters, und der Türkei.

ehf/ch