Rad-EM: Evenepoel muss sich nur Colbrelli geschlagen geben

Bei der Straßenrad-EM hat Remco Evenepoel Silber geholt. Im italienischen Trentino musste sich Evenepoel nur Heimprofi Sonny Colbrelli geschlagen geben.

Enttäuschung bei Remco Evenepoel über Platz zwei (Bild: Ann Braeckmann/Belga)

Enttäuschung bei Remco Evenepoel über Platz zwei (Bild: Ann Braeckmann/Belga)

Nach 179,2 Kilometern besiegte Colbrelli Evenepoel im Sprint. Dritter wurde der Franzose Benoît Cosnefroy mit rund eineinalb
Minuten Rückstand.

Nach einer Attacke von Evenepoel 21 Kilometer vor dem Ziel hatte sich die entscheidende Gruppe mit den drei Medaillengewinnern gebildet. Der Tempoverschärfung konnte auch Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar nicht mehr folgen. Der Slowene belegte am Ende den fünften Platz.

Die Silbermedaille von Evenepoel ist die fünfte Medaille für die belgische Delegation bei dieser EM. Evenepoel hatte im Einzelzeitfahren Bronze gewonnen. Bei den U23 gewann Thibau Nys die Goldmedaille im Straßenrennen. Bei den Junioren gewannen Alec Segaert und Cian Uijtdebroeks Zeitfahr-Gold und -Silber.

Straßenrad-EM: Remco Evenepoel holt im Einzelzeitfahren Bronze

sporza/belga/dpa/ch/km