Möglicher Betrug bei 3×3-Lions: Basketballverband beginnt mit Untersuchung

Die belgische 3x3-Basketballmannschaft steht im Mittelpunkt einer Untersuchung des belgischen und des internationalen Basketballverbandes.

Die belgischen 3x3-Basketballer nach ihrer Niederlage im Spiel um Bronze gegen Serbien während der Olympischen Sommerspiele 2020 (Bild: Rob Walbers/Belga)

Die belgischen 3x3-Basketballer nach ihrer Niederlage im Spiel um Bronze gegen Serbien während der Olympischen Sommerspiele 2020 (Bild: Rob Walbers/Belga)

Geprüft wird, ob die Mannschaft zu Unrecht an den Olympischen Spielen in Tokio teilgenommen hat. Das berichten mehrere Zeitungen.

Zwischen Ende August und Ende Oktober 2019 sollen die 3×3-Lions 28 Turniere organisiert haben, wodurch sie genug Punkte sammeln konnten, um an der Qualifikation für die Olympischen Spiele teilzunehmen. Nach Medienberichten sollen aber viele dieser Turniere gar nicht stattgefunden haben.

Falls viele der Turniere wirklich fiktiv waren, dann hätten die Basketballspieler gar nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen dürfen. In Tokio erreichten die belgischen 3×3-Basketballer den vierten Platz.

belga/vrt/est