Regionalsport: Tischtennis und Leichtathletik

Im Tischtennis gab es am Wochenende nur einen ostbelgischen Sieg. Bei der belgischen Leichtathletikmeisterschaft der Kadetten und Scolaires holte Sophia Schröder vom AC Eifel den vierten Platz. 

In der zweiten Tischtennis-Provinzklasse hat Elsenborn in Tiège eine 10:6-Niederlage kassiert. Stavelot gewann gegen Astoria mit 13:3.

In der dritten Provinzklasse musste sich Raeren gegen Cercle mit 10:6 geschlagen geben, Eupen verlor in Dolhain mit 11:5. Einen ostbelgischen Sieg gab es für Recht. In Chiroux gewannen die Rechter mit 10:6.

Am Samstag fand in Nivelles in der Provinz Wallonisch-Brabant die belgische Leichtathletikmeisterschaft der Altersklassen Kadetten (Jahrgänge 2005 und 2006) und Scolaires (2003 und 2004) statt. Die für den AC Hautes Fagnes – AC Eifel startende Sophia Schröder qualifizierte sich über 80 Meter Hürden mit der drittbesten Zeit von 12,64 Sekunden für das Finale. Hier konnte sie leider nicht ganz an ihre Leistung anknüpfen und wurde in 12,88 Sekunden Vierte. Die Siegerin Ines Mardaga aus Seraing benötigte 12,05 Sekunden.

Sophia Schröder trat außerdem noch beim Weitsprung an, wo sie mit 4,61 Metern Fünfte wurde.

mitt/re

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150