Strenge Maßnahmen in Antwerpen haben Auswirkungen auf Profi-Fußball

Die strengen Corona-Bestimmungen in Antwerpen haben Folgen für den Profi-Fußball. Konkret geht es um das Pokalfinale und die Promotionsspiele.

Spieler vom FC Antwerp bei einer Trainingseinheit Anfang Juli (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Spieler vom FC Antwerp bei einer Trainingseinheit Anfang Juli (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

In Brüssel sollte am Sonntag normalerweise das Pokalfinale zwischen Antwerpen und Club Brugge stattfinden. Das Finale der Promotion 1B bestreiten Beerschot und Leuven.

Ab Mittwoch gilt in der Provinz Antwerpen ein Verbot für alle Kontaktsportarten. Die Spiele dürfen zwar stattfinden, allerdings sind Trainingseinheiten verboten.

Pro League hat eine Ausnahme für die vier Profi-Vereine aus Antwerpen angefragt und verwies auf Leceister und Barcelona, wo trotz hoher Infektionszahlen weiter Fußball gespielt werde.

vrt/belga/sh