Iron Tour Eifel: Einfaches Konzept spornt zu Bestleistungen an

Die Iron Tour Eifel ist zur Zeit in vollem Gange. Das Konzept ist einfach: Fünf Wettbewerbe auf vorgegebenen Strecken innerhalb eines Monats. Die verschiedenen Etappen werden sowohl geradelt als auch gelaufen.

Iron Tour Eifel (Bild: Privat)

Iron Tour Eifel (Bild: Privat)

Für jede einzelne Herausforderung sehen die Initiatoren einen begrenzten Zeitrahmen von mehr oder weniger einer Woche vor. Innerhalb dieses Zeitrahmens können die Teilnehmer beliebig oft versuchen, die Zeit zu verbessern.

Rund 30 Sportlerinnen und Sportler gehen die Herausforderung der Iron Tour Eifel an. Marie Wiesemes war die schnellste Läuferin am Rechter Berg. 6 Minuten 19 Sekunden war ihre Zeit. Eva Maria Palm war die schnellste Dame auf dem Rad in 4 Min 9 Sek.

Iron Tour Eifel (Bild: Privat)

Iron Tour Eifel (Bild: Privat)

Christoph Gallo war der schnellste Läufer in 5 Min 1 Sek. Und Thomas Lehnen ist den Berg in 3 Minuten und 4 Sekunden mit dem Rad hoch gestürmt.

An diesem Wochenende steht die nächste Etappe der Iron Tour Eifel an: Die lange Eifelrundfahrt über 78 Kilometer.

cr/rasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150