Tour de France startet virtuell

Die Tour de France geht am Samstag an den Start - virtuell. Bei dem Online-Event auf der Trainingsplattform Zwift sind mehrere Top-Fahrer dabei.

Letzte Etappe der Tour de France (Archivbild)

Archivbild der letzten Etappe der Tour de France (Yorick Jansens/BELGA)

Unter anderem nehmen der Tour-Sieger Chris Froome und der aus Lokeren stammende Radprofi Greg Van Avermaet teil. Sechs Etappen sind geplant. Den Anfang macht ein Frauenteam.

Auch an den beiden kommenden Wochenenden wird virtuell gefahren werden. Hobbyfahrer sind zum Mitmachen aufgefordert.

Die 107. Tour de France hätte eigentlich am vergangenen Samstag in Nizza starten sollen. Der Grand Depart wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf den 29. August verschoben.

rtbf/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150