Fußball: Geisterspiele in Österreich – Deutschland diskutiert über Maskenpflicht

Die Vereine der österreichischen Fußball-Bundesliga haben sich auf ein Konzept für mögliche Geisterspiele geeinigt.

Fußball auf Kunstrasen

© Bildagentur PantherMedia / Mariusz Blach

Wie die Liga mitteilte, sieht der Plan eine Begrenzung von 200 Menschen in den Stadien vor. Ob die Geisterspiele tatsächlich stattfinden können, liegt nun in der Hand des Sportministeriums.

Auch in Deutschland zeichnet sich ab, dass in der Bundesliga so genannte Geisterspiele stattfinden können. Dazu wurden umfassende Hygienemaßnahmen vorbereitet.

Unter anderem ist nun auch die Rede davon, dass die Profispieler auf dem Platz Masken tragen müssen. Einen entsprechenden Vorschlag prüft nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ das Bundesarbeitsministerium.

dpa/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150