Regionalsport kompakt

Ergebnisse vom Rollstuhl-Basketball, Handball, Volleyball, Wasserball und Ringen.

Die Roller Bulls Ostbelgien haben in der Bundesliga der Rollstuhl-Basketballer gegen den Tabellendritten Hannover verloren. Die St. Vither unterlagen in eigener Halle mit 39:67.

In der ersten Handballdivision hat der HC Eynatten-Raeren mit 25:27 in Kortrijk verloren und bleibt Tabellenletzter. In der zweiten Division der Herren siegte die KTSV Eupen mit 32:26 in Bocholt und übernahm erneut die alleinige Tabellenführung.

In der Volleyball-Promotion A besiegte der VBC Lommersweiler Olne mit 3:1. Mit dem Sieg verbessert sich der ostbelgische Verein auf den dritten Tabellenplatz. In der Volleyball-Promotion der Frauen unterlag der VBC Lommersweiler in Franchimont mit 1:3.

Eupens Wasserballer haben das Kellerduell der 3. Division gewonnen. Beim Tabellenletzten Ixelles siegten die Eupener mit 10:9. Der SV Delphin Eupen ist Drittletzter mit drei Punkten Vorsprung auf Mouscron und sechs Punkten auf Ixelles.

In der Play-Off-Runde der Ringer-Landesliga Rheinland hat der RV Kelmis in Duisdorf mit 18:28 verloren. Auch die Ringergemeinschaft Oberforstbach-Sparta Kelmis musste sich gegen TUS Aldenhoven mit 18:20 geschlagen geben.

Werner Barth

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150