Penarol Kelmis vertritt den ostbelgischen Frauenfußball in der Halle auf nationaler Ebene

Seit September spielen die Frauen von Penarol Kelmis in der neu gegründeten Nationalklasse im Hallenfußball.

Bild: privat

Penarol Kelmis (Bild: privat)

Penarol steht wie kein anderer Verein in Ostbelgien für Frauenfußball in der Halle. Es ist die einzige Mannschaft aus der Provinz Lüttich, die in der Nationalklasse spielt. „Darauf sind wir schon sehr stolz“, sagt Farrah Meyer.

„Wir werden jetzt ein bisschen mehr gefordert. Es sind zwei Mannschaften dabei, die schon ein Projekt aufgebaut haben – mit 80 Mädels, die ein paar Mal in der Woche trainieren. Wir trainieren nicht so oft, wollen aber mithalten.“

Als Ziel gibt Farrah Meyer die Top drei aus. Und Penarol ist auf einem guten Weg, denn bisher gab es für die reine Amateurmannschaft vier Siege in vier Spielen.“Das Niveau ist höher als letztes Jahr. Aber die Meisterschaft wird noch aufgebaut. Ich denke, ich ein oder zwei Jahren werden noch bessere Mannschaften hinzukommen.“

„Wir haben uns in Belgien einen Namen gemacht. Wir wollen den Hallenfußball fördern, besonders für Frauen. Wir würden uns freuen, wenn sich immer mehr Leute dafür interessieren, damit wir das weiterentwickeln können.“

cr

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Jorge Daniel

    Saludos desde Montevideo Uruguay
    Peñarol es pueblo y coraje
    En Uruguay nos consagramos tri campeones de fútbol femenino
    Vamos Peñarol Peñarol

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150