Regionalsport kompakt: Motorsport

Beim Langstrecken-Rennen auf dem Nürburgring ist das Team Lux-Moto auf Gesamtrang zwei gefahren. Das VLN-Langstreckenrennen beendete Olivier Muytjens auf dem zweiten Platz in seiner Klasse.

Beim Reinoldus Langstrecken Cup auf dem Nürburgring ist das Team Lux-Moto zum Klassensieg und auf den zweiten Gesamtplatz gefahren. Stig Dupuis aus Bütgenbach, Kevin Kaut aus St. Vith und Jérôme Feyen aus Möderscheid (Yamaha R6) hatten nach sechs Stunden eine Runde Rückstand auf die Sieger vom Team National-Moto (Yamaha R1). Thomas Goffart aus Bütgenbach (Yamaha R1) und seine deutschen Teamkollegen wurden 15. Von den 34 Mannschaften kamen 28 ins Ziel.

Das verregnete sechste VLN-Langstreckenrennen der Saison hat Olivier Muytjens auf dem zweiten Platz in seiner Klasse (SP3) beendet. Der Sieg ging an den Subaru BRZ von Tim Schrick und Lucian Gavris. Hinter Muytjens und Kurt Dujardyn im Toyota GT86 #269 wurden Brody und Jacques Derenne im zweiten Auto des Teams Pitlane-AMC St. Vith Dritte. In der Gesamtwertung belegt Olivier Muytjens den zweiten Platz.

mitt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150