Zweiter F1-Sieg: Charles Leclerc gewinnt auch in Monza

Charles Leclerc hat Ferrari beim Großen Preis von Italien den ersten Heimsieg seit 2010 beschert.

Charles Leclerc hält die beiden Mercedes in Schach (Bild: Andrej Isakovic/AFP)

Charles Leclerc hält die beiden Mercedes in Schach (Bild: Andrej Isakovic/AFP)

Der 21 Jahre alte Monegasse feierte am Sonntag in Monza seinen zweiten Formel-1-Sieg nacheinander und unterstrich seine Rolle als aktuell stärkster Fahrer bei der Scuderia. Leclerc hatte letzten Sonntag in Spa-Francorchamps seinen Premierensieg eingefahren. Teamkollege Sebastian Vettel schaffte es nach einem Fahrfehler zu Beginn und einer Zehn-Sekunden-Strafe in Monza nur auf den 13. Platz.

Zweiter hinter Leclerc wurde Valtteri Bottas im Mercedes. Der WM-Führende Lewis Hamilton musste sich wegen eines Fahrfehlers im Silberpfeil mit Platz drei begnügen. Auf Platz vier und fünf kamen die beiden Renault-Fahrer Daniel Ricciardo und Nico Hülkenberg.

Hamilton bleibt weiter souveräner Führender in der WM-Wertung. Mit nun 284 Punkten ist der Brite seinem sechsten WM-Titel wieder näher gekommen. Der Finne Bottas bleibt mit 63 Zählern Rückstand Gesamtzweiter. Leclerc zog indes an Vettel vorbei und ist nun WM-Dritter.

dpa/belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150