Belgier Wout van Aert bei Tour gestürzt

Wout van Aert ist beim Einzelzeitfahren der 106. Tour de France schwer gestürzt und muss die Rundfahrt vorzeitig beenden.

Wout van Aert bei Tour gestürzt (Bild: David Stockman/Belga)

Bild: David Stockman/Belga

Van Aert nahm auf den letzten zwei Kilometern des 27,2 Kilometer langen Zeitfahrens in Pau eine Kurve zu eng und blieb mit seinem Rennrad an einer Absperrung hängen. Sein Team Jumbo-Visma vermeldete später eine tiefe Fleischwunde im rechten Oberschenkel.

Der 24 Jahre alte Belgier blieb lange auf dem Boden in jener Kurve liegen. Im Zeitfahren hatte er als Topfavorit gegolten. Zuvor hatte van Aert auch schon in einem Sprint ein Teilstück bei dieser Tour gewonnen.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150