Sagan überlebt die Steigungen und siegt – Alaphilippe weiter in Gelb

Der Slovake Peter Sagan hat die fünfte Etappe der Tour de France gewonnen. Er siegte nach 175,5 bergigen Kilometern in Colmar im Sprint einer kleinen Gruppe vor Wout Van Aert und Matteo Trentin.

Peter Sagan gewinnt die fünfte Etappe der Tour de France (Bild: David Stockman/Belga)

Peter Sagan gewinnt die fünfte Etappe der Tour de France (Bild: David Stockman/Belga)

Auf dem fünften Tagesabschnitt der Tour de France erwartete die Fahrer ein wesentlich schwereres Gelände mit vier Anstiegen. Unter anderem standen die ersten beiden Anstiege der zweiten Kategorie auf dem Programm. Favoriten auf den Tagessieg schienen die berggewohnten Sprinter wie Michael Matthews oder Peter Sagan. Aber auch Fahrer wie der Träger des Gelben Trikots, Julian Alaphilippe, oder Greg Van Avermaet durften sich Chancen ausrechnen.

So war es dann auch nicht verwunderlich, den Träger des gepunkteten Trikots, Tim Wellens, in der Ausreißergruppe des Tages wiederzufinden. Der Belgier setzte sich nach umkämpften ersten 20 Kilometern zusammen mit drei weiteren Fahrern ab. Der lettische Meister Toms Skujins, der Australier Simon Clarke und Mads Würtz Schmidt aus Dänemark machten sich mit Wellens auf die Flucht. Die Nachführarbeit leisteten die Mannschaften von Matthews und Sagan, sowie die Mannschaft des Gesamtführenden Alaphilippe.

Wellens sicherte sich dann auch zwei der vier Bergwertungen und verteidigte damit sein Trikot, während Clarke die Sprintwertung des Tages für sich entschied.

Mads Würtz Schmidt musste als erster der Ausreißer am vorletzten Anstieg abreißen lassen. Kurz darauf setzte sich Skujins ab und sicherte sich die dritte Bergwertung. Doch auch die Soloflucht des Letten endete knapp 20 Kilometer vor dem Ziel. Der letzte Anstieg dünnte das Feld noch einmal stark aus. Eine Attacke von Ex-Weltmeister Rui Costa führte auch zu nichts. Im Sprint eines nun doch eher kleinen Feldes siegte schließlich Peter Sagan vor Wout Van Aert und Matteo Trentin.

Am Donnerstag steht die erste Bergetappe und damit der erste große Test für die Gesamtklassementfahrer an der Planche des Belles Filles an.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150