Olympia-Tagebuch #10: Der Countdown läuft

Am Freitag darf der Elsenborner Thierry Langer endlich zeigen, was er kann. Der Countdown läuft.

Das Olympiadorf in Pyeongchang (Bild: Franck Fife/AFP)

Das Olympiadorf in Pyeongchang (Bild: Franck Fife/AFP)

Drei Tage sind es noch bis zum Langlauf-Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen in Pyeonchang. Das ist der Wettbewerb, bei dem auch der Elsenborner Thierry Langer an den Start gehen wird.

In den letzten beiden Tagen hatte Langer Zeit, seine beiden Mitbewohner Michael Rösch und Florent Claude zu unterstützen. Nun richtet sich der Fokus allmählich auf den eigenen Wettbewerb und die Nervosität steigt.

„Heute war ich wieder beim Training. Es geht langsam los. Es war wieder Wettkampf am Schießstand, da merkt man die Hektik. Die Hektik, wie sie dann auch am Freitag für mich sein wird. Da freue ich mich aber natürlich drauf. Das ist mein Job und ich kann es eigentlich kaum erwarten, am Freitag endlich zu starten“, erklärt Thierry Langer im BRF-Interview.

cr/sr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150