Bart Swings über 5.000 Meter auf Rang sechs

Auch Eisschnellläufer Bart Swings hat bei seinem ersten Auftritt bei den Olympischen Spielen von Pyeongchang eine Medaille verpasst. Über 5.000 Meter kam Swings auf den sechsten Platz. Sieger Sven Kramer aus den Niederlanden lief neuen olympischen Rekord.

Bart Swings beim 5.000-Meter-Lauf

Bild: Aris Messinis/AFP

Swings trat im fünften Lauf gegen den Südkoreaner Lee Seung Hoon an und lag lange in Führung, fiel zwei Runden vor Schluss aber zurück und sortierte sich mit einer Zeit von 6:14,57 Minuten – der zweitschnellsten seiner Saison, nach dem neuen belgischen Rekord von 6:11,54 im Dezember – vorläufig auf Rang zwei ein.

Bei den folgenden Läufen waren aber noch vier Athleten schneller, Swings wurde am Ende Sechster von 22 Startern. Er startet noch in zwei anderen Disziplinen, am Dienstag über 1.500 Meter und Samstag im Massenstart.

Sieger wurde der Niederländer Sven Kramer in einer Zeit von 6:09,76 Minuten. Das ist neuer olympischer Rekord und seine achte Medaille. Auf Rang zwei und drei kamen Ted-Jan Bloemen (Kanada) und Sverre Lund Pedersen (Norwegen), die am Ende nur zwei Tausendstelsekunden trennten.

Smits bleibt weit von der Medaille entfernt

vrt/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150