Public Viewing bei der AS Eupen gut besucht

Rund 80 Fußball-Fans haben am Mittwochabend bei der AS Eupen das WM-Spiel der Roten Teufel verfolgt. Sowohl das Café Penalty als auch die Lounge der AS hatten für die Zuschauer geöffnet.

Public Viewing im Café Penalty zum Auftaktspiel der Roten Teufel gegen Kanada (Bild: Dogan Malicki/BRF)

Public Viewing im Café Penalty zum Auftaktspiel der Roten Teufel gegen Kanada (Bild: Dogan Malicki/BRF)

Eine gute halbe Stunde vor Anpfiff füllten sich die Räume. Vor allem die Lounge der AS Eupen war gut besucht.

Viele Fans schätzten die Atmosphäre, in großer Gesellschaft ein Fußballspiel zu verfolgen. Das Anfeuern der Mannschaft machte da für die meisten gleich doppelt so viel Spaß.

Trotz der vielen Diskussionen rund um die aktuelle Weltmeisterschaft war es für den Verein selbstverständlich, ein Public Viewing zu organisieren. „Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. Hier geht es um eine Fußball-WM. Der pure Fußball steht hier im Mittelpunkt“, sagte Jessica Loo, die Abteilungsleiterin für Kommunikation bei der AS Eupen.

„Wir möchten unseren Fans und allen darüber hinaus eine Plattform bieten, Fußball zu schauen. Mit einem katarischen Eigentümer haben wir darüber hinaus keinen Grund, uns gegen ein Public Viewing auszusprechen.“

Public Viewing im Café Penalty zum Auftaktspiel der Roten Teufel gegen Kanada (Bild: Dogan Malicki/BRF)

Public Viewing im Café Penalty zum Auftaktspiel der Roten Teufel gegen Kanada (Bild: Dogan Malicki/BRF)

dog/fk