Lütticher Drogenschmuggler gehen der Justiz ins Netz

Eine Drogenschmugglerbande aus Lüttich ist der Justiz ins Netz gegangen. Das schreibt die Zeitung La Meuse.

Kokain-Päckchen (Bild: © Bildagentur PantherMedia / belchonock)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / belchonock

Im Zentrum stehen mehrere Personen aus Lüttich und Huy. Über eine fiktive Firma schmuggelte die Bande Kokain aus Italien nach Belgien.

Kürzlich wurde ein Fahrer festgenommen, der 50 Kilogramm der Droge in seinem Kofferraum transportierte.

Darüber konnte die Justiz weitere Ermittlungen über das Netzwerk durchführen. Laut La Meuse wurden bereits ein Dutzend Verdächtige festgenommen.

lameuse/ale