Nach Fund von Cannabis-Plantagen: Verdächtige bleiben in Untersuchungshaft

Nach dem Fund mehrerer Cannabis-Plantagen in Hauset, Eynatten und Kettenis ist der Haftbefehl gegen zwei Tatverdächtige verlängert worden.

Cannabis-Plantage in Hauset entdeckt

Bild: BRF Fernsehen

Die beiden Personen bleiben damit mindestens einen Monat in Untersuchungshaft. Das hat die Eupener Staatsanwaltschaft dem BRF erklärt.

Bei einer Hausdurchsuchung in Hauset hatten die Lütticher Polizei und der Zoll letzte Woche eine Cannabis-Plantage entdeckt. Die Eupener Kollegen wurden dazu gerufen. Bei den Ermittlungen hatten die Beamten dann weitere Plantagen entdeckt. Insgesamt stellten sie 6.920 Cannabis-Pflanzen sicher.

re

Ein Kommentar
  1. Frank Mandel

    Bekannte Fußball Spieler investieren in staatlich anerkannte Institutionen, die mit Lizenz dann Cannabis verkaufen.
    Vielleicht sollte der Staat dann auch kleinen Anlegern die Möglichkeit geben.
    Staatlich legal- privat illegal? Doppelmoral- Double Dutch geht anders.