Große Römerausstellung in Trier nimmt Formen an

Zwei Wochen vor dem Start der Sonderausstellung über den Untergang des Römisches Reiches treffen in Trier immer mehr internationale Leihgaben ein.

Am Freitag wurde ein Marmor-Kopf einer Aphrodite aus dem Archäologischen Nationalmuseum Athen im Rheinischen Landesmuseum Trier aufgestellt. In den nächsten Tagen werden weitere Exponate folgen.

Für die Schau kommen insgesamt rund 700 Exponate von 130 Museen aus 20 Ländern nach Trier. Unter anderem werden Exponate erwartet aus dem Louvre in Paris, dem British Museum in London und den Vatikanischen Museen in Rom.

Die Landesausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“ wird vom 25. Juni bis 27. November in drei Trierer Museen zu sehen sein.

dpa/lo