Eine Million Euro für Malmedys Mobilität

Malmedy bekommt von der Wallonischen Region knapp eine Million Euro für Mobilitätsprojekte.

Ortsschild von Malmedy (Bild: Jean-Luc Flémalle/Belga)

Archivbild: Jean-Luc Flémalle/Belga

Damit will die Stadt die Beleuchtung vom Ravel zu den Gemeindeschulen verbessern. Auch der Radweg entlang der N62 zur Schule von Ligneuville bekommt eine Beleuchtung.

Am Kreisverkehr zur Autobahn entsteht ein sogenannter Mobilitätspunkt (Mobipôle). Damit bezeichnet man einen Ort, an dem die unterschiedlichen Verkehrsmittel zusammenkommen. Sie befinden sich meist in der Nähe eines Bahnhofs, einer Autobahn oder Hauptverkehrsachsen.

Außerdem plant die Stadt ein Dutzend Fahrradstellplätze und zahlreiche weitere Verbesserungen der Fahrradinfrastruktur.

vedia/vk