Raus in die Natur: Unterwegs mit den Walhorner Waldwichteln

Raus in den Wald, und das bei Wind und Wetter - so könnte man das Motto der "Waldwichtel" beschreiben. Eine Waldspielgruppe, die einmal in der Woche den Walhorner Wald unsicher macht und auf Erkundungstour geht. Dahinter steckt Wald- und Naturpädagoge Tobias Raudonat.

Waldwichtel Walhorn (Bild: Julien Claessen/BRF)

So langsam trudeln sie ein – die kleinen Entdecker. Ausgestattet mit Gummistiefeln und warmer Kleidung geht’s für sie los in den Wald. Hier entdecken Lino, Henry, Jakob, Emmi und Lotta gerade jetzt im Frühling allerhand Neues und lernen die Natur spielerisch kennen.

Tobias Raudonat ist Wald- und Naturpädagoge. Sein Projekt „Waldwichtel“ ist eines von seinen Angeboten. Er bietet außerdem Naturangebote für Kinder, Erwachsene, Teams, Kindergarten- und Schulkinder an. Auch Naturgeburtstage für jung und alt, Exkursionen, Naturfreizeit für Erwachsene, Outdoor-Teamtraining und Naturfortbildungen gehören zu seinem Programm.

Tobias Raudonat arbeitet eng mit der Forstverwaltung zusammen und spricht seine Wald-Projekte mit dem Förster ab.

Die Waldwichtel sind zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter unterwegs. Am Dienstag stehen die Käfer auf dem Programm. Nachdem sie sich auf die Suche gemacht haben nach kleinen Käfern, gestalten die Waldwichtel ihre ganz eigenen Käfer – mit Naturfarbe, die der Naturpädagoge vorher angerührt hat. Der Waldspiel-Morgen ist schnell vorbei und die Kinder haben an diesem Tag wieder viel erlebt.

Wer selber Teil der Waldwichtel werden möchte, kann einfach mal rein schnuppern. Anschließend kann man sich dann für die verschiedenen Einheiten anmelden. Infos findet man demnächst unter naturpfad.eu.

Lena Orban

Ein Kommentar
  1. Kubben Henriette

    Empfehlenswert für Eltern,Großeltern und Kinder.Mein Enkel und ich haben viel Spaß.