Wandern statt schwimmen: Benefiz-Marathon findet erneut statt

Es ist mittlerweile eine richtige Traditionsveranstaltung geworden: der Schwimm-Marathon. Wie bereits letztes Jahr wird er auch in diesem Jahr ausfallen. Aber es gibt Ersatz, denn es heißt 2022 "Wandern statt schwimmen".

Serge Förster vom Lions Club Eupen und Daniel Baltus vom Leitverband des Ostbelgischen Sports (Bild: Robin Emonts/BRF)

Serge Förster vom Lions Club Eupen und Daniel Baltus vom Leitverband des Ostbelgischen Sports (Bild: Robin Emonts/BRF)

Der Benefiz-Marathon geht in die zweite Runde. Vom 19. bis zum 26. Januar heißt es „Wandern statt schwimmen“. Während letztes Jahr auf das Wandern verzichtet werden musste, geht es in diesem Jahr wieder darum, dass man sich in der Schule, an der Arbeit, mit Freunden oder ganz privat bewegt, dass man laufen oder beispielsweise wandern geht. Für jeden Kilometer spenden die Lions Clubs St. Vith und Eupen 20 Cent. Man bewegt sich und tut etwas Gutes für sich selber und für andere.

Das geht eigentlich ganz einfach. Jeder der Kilometer, der zurückgelegt wurde, kann online registriert werden. Ob als Einzelperson, Gruppe oder Verein kann man auf die Webseite benefizmarathon.be gehen und dort alle zurückgelegten Kilometer eintragen. Auf der Seite wird man auch einen Einblick bekommen, wie viele Kilometer bereits registriert wurden, und kann man Bilder posten. Das fördert dann vielleicht den Teamgeist, um noch weitere Kilometer zu machen.

Team-Wandern

Beim Schwimm-Marathon war das Team-Schwimmen immer sehr beliebt. Auch dafür gibt es beim Benefiz-Marathon einen Ersatz: „Team-Wandern“. Wenn man daran teilnehmen will, muss man sich auf der Webseite vorregistrieren. Der Unterschied ist, dass bei diesem Team-Wanderen auch eine Spende von den Teams dazu kommt. Die Anmeldung kostet 250 Euro und dann geht man als Team wandern. Das Geld kommt mit in den Erlöstopf.

Das gesamte Spendengeld bleibt wie immer in der Region. Gerade in Zeiten von Corona und nach der verheerenden Hochwasserkatastrophe hat die Armut auch in der Region zugenommen. Da kommt eine hoffentlich hohe Spendensumme richtig.

Spendentelefon

Das Spendentelefon mit der Option, sich ein Lied im BRF-Programm zu wünschen, gibt es auch dieses Jahr wieder. Die Leitungen des Spendentelefons sind am letzten Tag, am Mittwoch, dem 26. Januar, geöffnet. Die Nummer ist die altbekannte: 087/59.11.12.

Über die gesamte Dauer des Benefiz-Marathons wird es Sondersendungen auf BRF 1 und BRF 2 geben und der BRF wird live in verschiedenen Gemeinden der DG sein.

Robin Emonts