Vorsicht bei Online-Autokauf im Grenzgebiet

Die Aachener Kriminalpolizei warnt aktuell vor einem Autokauf über Internet. In den letzten Monaten seien wiederholt gestohlene Autos über Onlineportale besonders günstig zum Verkauf angeboten worden.

Gebrauchtwagenverkauf (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Stocksolutions)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Stocksolutions

Häufig befänden sich die Standorte auf deutscher Seite in den Grenzgebieten zu den Niederlanden und Belgien.

Um nicht auf ein Inserat hereinzufallen, hat die Kriminalpolizei mehrere Ratschläge für Belgier und Niederländer: Die Fahrzeugübergabe sollte nicht im Ausland stattfinden. Man sollte nie ein Fahrzeug mit nur einem Schlüssel kaufen und alle Schlüssel am Fahrzeug ausprobieren.

Auch sollten die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und Teil 2 genau geprüft werden. Oft stünden darin Rechtschreibfehler. Interessenten sollten sich nicht durch Zugaben wie Winterreifen oder ähnliches locken lassen.

Außerdem rät die Kriminalpolizei realistisch zu sein, und den marktüblichen Verkaufspreis zu prüfen. Schlussendlich sollte man das Auto auch nicht bar bezahlen.

mitt/vk

Ein Kommentar
  1. alexander timmermann

    weil 15000 fahrzeugbriefe mit stempel , aus der zulassungsstelle , bei einem Einbruch entwendet worden sind , die jetzt im umlauf sind .