Pflegefamilien in Ostbelgien gesucht

Der Pflegefamiliendienst sucht aktuell Familien, die Pflegekinder dauerhaft aufnehmen. Unter den Kindern zwischen null und sieben Jahre seien auch französischsprachige Kinder und Geschwisterpaare.

Familie (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / tomwang)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / tomwang

Sie hätten wenig Perspektive, zu ihren leiblichen Eltern zurückzukehren.

Kinder in Langzeitpflege werden mit der Zeit zu einem vollwertigen Familienmitglied inklusive Schule und Hobbys. Vor der Aufnahme eines Kindes organisiert der Pflegefamiliendienst ein Vorbereitungsseminar. Er begleitet die Pflegefamilien auch während der gesamten Zeit.

Wer sich für die Aufgabe interessiert, kann sich beim Pflegefamiliendienst des DG-Ministeriums melden.

mitt/vk

8 Kommentare
  1. Daniela Messelis

    Hallo
    Wir haben unser Enkelkind bei uns in Pflege und könnten uns vorstellen noch einem Kind den Start ins Leben so weit wie es geht.zu ermöglichen.
    Lg
    Familie Messelis

  2. Roswitha Kandt

    Wir haben damals mal nachgefragt da war ich zu alt ich bin 56 Jahre meine Tochter ist 14 Jahre alt ich gehe arbeiten habe ein Zimmer und Tiere und meine Tochter wäre auch nicht mehr arleine ihr Bruder ist mit 16jahre verstorben wir würden gerne aber ich bin zu alt

  3. Laura Meiswinkel

    Mein Mann und ich wären sehr gerne bereit ein Kind in unsere Familie aufzunehmen. Ich habe schon öfter darüber nachgedacht ein Kind in Pflege zu nehmen und durch meinen Beruf als Erzieherin weiß ich das jedes Kind es verdient ein liebevolles und warmes zu Hause verdient.

  4. Raquel Schulz

    Das mit dem Alter ist nicht richtig. Man kann schon über 50 Jahre sein und ein Pflegekind zu übernehmen. Am besten noch mal sich erkundigen oder persönlich an den Info abenden teilnehmen.

  5. Alexandra Krienke

    Wir haben Räumlich, finanzielle und co alle Voraussetzungen um Pflegekinder aufzunehmen. Zu unseren eigenen wollten wir 2 ein schönes Zuhause geben. Nun ist es aber so das ich selbstständige Erzieherin bin, und es verboten ist Pflegekinder aufzunehmen. Da fragt man sich doch schon wieder wo da der Sinn hintersteckt. Für uns macht das kein Sinn, dass wir keine Kinder nehmen dürfen weil ich als Tagesmama in einer Doppeltagespflege arbeite.
    Grüße

  6. Sabine Abromeit-Schmidt

    Das hat nichts mit dem Alter zu tun ob man ein Pflegekind aufnimmt.
    Ganz im Gegenteil.
    Wenn man etwas älter ist, hat man mehr Ruhe und auch Erfahrung.

  7. Kerstin Denner

    Das Alter spielt in meinem Augen keine Rolle. Wir sind Zeit 27 Jahren eine Pflege Familie. Wohnen auf den Land. Ein Leben ohne Kinder können wir uns nicht vorstellen. Aber mir wurde auch gesagt das wir kein Pflegekind mehr bekommen. Obwohl wir uns dazu noch in der Lage fühlen. Wir haben zwar 3 Pflegekinder die wir von klein auf haben wir hätten aber auch noch weiter geholfen. Aber werde abgelehnt. Bin darüber sehr enttäuscht.

  8. Karin Fatzaun

    Bei der Suche nach Pflegefamilien handelt es sich um eine Suche des Pflegefamiliendienstes des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens nach Pflegefamilien aus Ostbelgien. Es greift die entsprechende Gesetzgebung (diese entspricht nicht den oben aufgeführten Anmerkungen).