Karnevalszug: Raeren plant weiter, hat aber Plan B im Hinterkopf

Die Absage der Eifeler Karnevalszüge hat Karnevalisten im Süden genauso wie im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft überrascht. Raeren hält derweil weiter an den Planungen zum Zug fest.

Archivbild: Olivier Krickel/BRF

Archivvild: Olivier Krickel/BRF

Die Raerener Karnevalsgruppen, der Verkehrsverein und die Gemeinde Raeren halten an einem Karnevalszug im nächsten Jahr fest. Derzeit laufen die Planungen dazu.

Wie Christian Neuß vom Verkehrsverein erklärte, gibt es aber einen Plan B: „Aus den Gruppen kam tatsächlich die Idee, dass wir so handeln wie in der Schlechtwetterlage, die wir vor vielen Jahren hatten, als der Karneval wegen Starkregen und -schnee ausfallen musste. Da waren wir auf den 1. Mai gegangen. Die Karnevalsgesellschaften haben darum gebeten, diese Alternative zu prüfen.“

„Die Gemeinde steht dem auch sehr offen gegenüber. Wenn wir dann Karneval mit Verantwortung und weniger Einschränkungen und Risiko feiern können, ist das Datum eine Option, die alle Gesellschaften, die Gemeinde und der Verkehrsverein ins Auge fassen.“

lo/sr

2 Kommentare
  1. Deutz Andy

    Einfach Absagen

  2. Jean Leon

    Man sollte den Karnevalsumzug und den Plan B absagen.